Separatwachdienst: Der bessere Objektschutz?

Wenn Auftraggeber bei Sicherheitsdiensten nach Wachschutz fragen, wird ihnen manchmal ein sogenannter Separatwachdienst angeboten. Das etwas sperrige Wort ist nur den wenigsten geläufig – und deshalb kennen auch längst nicht alle die spezifischen Vorteile, die der Separatwachdienst mitbringt. Fakt ist: Allein durch die Tatsache, dass die Wach- und Schutzaufgaben beim Objektschutz, bei Empfangsdiensten oder Streifendiensten im Separatwachdienst durch feste Security-Leute durchgeführt werden, macht diese Art des Wachdienstes zu einem Qualitätsmerkmal.

Denn Sicherheitsfirmen mit hoher Fluktuation bei ihrer Belegschaft können solch einen Service gar nicht leisten. Wir informieren im Folgenden darüber, was einen Separatwachdienst auszeichnet, welche konkreten Vorteile er hat, wo er eingesetzt werden kann und weshalb er für besonders hochwertige Security steht.

 

Was genau ist Separatwachdienst?

Unter Separatwachdienst versteht man alle Aufgaben eines Sicherheitsdienstes, die sich in einem festgelegten Objekt oder Einsatzfeld abspielen und durch ein festes Team aus Sicherheitsmitarbeitern durchgeführt werden. Das bedeutet: Separatwachdienste sind auf langfristige Zusammenarbeit angelegte Sicherheitsdienste, umgesetzt durch feste Wach- und Sicherheitskräfte. Die Einsatzfelder der Security im Separatwachdienst sind vielfältig. Sie gehen von Empfangs- und Schließdiensten über Videomonitoring und Sicherheitspatrouillen bis hin zu Besucherkontrollen und Brandwachen.

 

Brandwache Frankfurt am Main

Separatwachdienst durch den Golden Eye Sicherheitsdienst

 

Welche Vorteile hat der Separatwachdienst?

Der Separatwachdienst als spezielle Form des Objektschutzes, des Empfangsdienstes, der Veranstaltungs-Security oder der Einzelhandelssicherheit hat sowohl für Auftraggeber wie auch für Sicherheitsdienste als Dienstleister verschiedene Vorteile.

Der Auftraggeber profitiert davon, dass feste Sicherheitsmitarbeiter bzw. Security-Teams in seinen Objekten für Schutz und Sicherheit sorgen. Das ist die beste Art von Security, weil die Objektschützer, Streifenkräfte, Brandwachen und Co. auf diese Weise die spezifischen Bedürfnisse und Rahmenbedingungen eines Objekts optimal verinnerlichen und ihre Arbeit darauf einstellen können.

 

Denn für Gebäude, Anlagen, Baustellen oder Events gibt es keine Bewachung nach Schema F: Jeder Betrieb ist anders, jede öffentliche Einrichtung hat ihr ganz eigenes Security-Profil, jede Veranstaltung benötigt unterschiedliche Schwerpunkte bei den Sicherheitsdienstleistungen. Durch den Separatwachdienst kann ein Sicherheitsdienst optimal auf die spezifischen Bedürfnisse bei einem Auftrag eingehen.

Das Wachpersonal, die Ordner oder Streifenkräfte kennen sich nach wiederholtem Einsatz bestens im Objekt aus, wissen um besondere Gefahrenquellen oder Schwachstellen – und können entsprechend das Augenmerk verstärkt darauf richten.

 

Ein weiterer Vorteil ist es, dass bei der Objektbewachung im Arbeitsumfeld durch den Separatwachdienst eine gewisse Vertrautheit entstehen kann: Die Mitarbeiter eines Unternehmens, die Besucher einer Bildungsstätte oder die Angestellten einer Klinik kennen nach einiger Zeit die für ihr Objekt zuständigen Sicherheitsmitarbeiter. Das sorgt für Vertrautheit und ein besonders hohes Sicherheitsgefühl beim Arbeiten.

Als Sicherheitsdienstleister ist der Separatwachdienst natürlich ebenfalls von Vorteil. Schließlich können wir dadurch unsere Ressourcen punktgenau planen. Diese Planungssicherheit sorgt für besonders effizientes Arbeiten – und dies wiederum ist ein Vorteil, den der Separatwachdienst für unsere Kunden hat.

 

In welchen Bereichen kann man Separatwachdienst einsetzen?

Separatwachdienst, also die Bewachung bzw. Security für feststehende Objekte oder Einsatzfelder durch feste Sicherheitsmitarbeiter, ist im Grunde in allen Security-Bereichen möglich. Der Golden Eye Sicherheitsdienst bietet seinen Kunden die langfristige Zusammenarbeit nicht nur bei typischen Aufgaben wie Objektschutz oder Empfangsdiensten an. Auch Baustellenbewachung, Brandwachen, Eventschutz oder Hotelbewachung können wir im Separatwachdienst leisten.

 

Streifengänge auf dem Gelände

Streifengänge auf dem Gelände

 

 

Unsere Leistungsfelder beim Separatwachdienst auf einen Blick:

  • Objektschutz
  • Baustellenbewachung
  • Empfangsdienste
  • Schließdienste
  • Brandwachen / Brandschutz
  • Security für den Einzelhandel
  • Veranstaltungsschutz
  • Streifendienste

 

Generell gilt: Eine langfristige Zusammenarbeit macht in jedem Security-Einsatzfeld Sinn. Denn je länger sie ein und demselben Objekt oder Einsatzgebiet zugeteilt sind, desto intuitiver und effektiver verrichten die Sicherheitsmitarbeiter ihre Arbeit.

Je besser sie ein Einsatzfeld oder Objekt kennen, desto höher der Security-Faktor, weil die Sicherheitskräfte spezifische Gefahrenbereiche und Bedrohungsszenarien verinnerlicht haben. Gerade bei der Firmenbewachung oder dem Objektschutz für industrielle Anlagen, Bildungseinrichtungen oder medizinische Einrichtungen ist das unheimlich wertvoll.

Jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
amad-momand-317

Aman Momand
Geschäftsführer
Handy 0176 3417 4089
Festnetz 06101 9563 011

 

Was sind die Voraussetzungen für einen Separatwachdienst?

Die wichtigste Voraussetzung, um die Vorteile des Separatwachdienstes nutzen zu können, ist ein langfristiger Vertrag. Außerdem ist von Seiten des Sicherheitsdienstes natürlich wichtig, dass dieser nicht ständig sein Personal durchwechselt. Denn nur langfristig einsetzbare Sicherheitsmitarbeiter machen beim Separatwachdienst wirklich Sinn. Wenn feste Mitarbeiter an festen Objekten oder Einsatzstellen arbeiten, dann führt das zu optimalen Bedingungen, was Schutz und Sicherheit betrifft.

Aus diesem Grund bieten auch nur hochwertige Security-Dienstleister Separatwachdienste an. Denn Dumping-Anbieter, die über „Kampfpreise“ an Aufträge zu kommen versuchen, können ihre Leute in der Regel nicht über längere Zeit halten. Schließlich können sie ihre Dumpingpreise nur deshalb anbieten, weil sie die Sicherheitskräfte schlecht bezahlen. Aus diesem Grund trennt sich beim Separatwachdienst gewissermaßen die Spreu vom Weizen bei den Sicherheitsdiensten.

 

Welche Sicherheitsmitarbeiter kommen beim Separatwachdienst zum Einsatz?

Die Wachleute und Sicherheitskräfte für den Separatwachdienst werden nach fachlicher Qualifikation und beruflicher Erfahrung ausgewählt. Ganz besonders nimmt man bei der Zusammenstellung der Teams für die Objektbewachung oder andere Aufgaben im Separatwachdienst die besonderen Stärken der einzelnen Leute in den Blick: Wer eignet sich am besten für welche Aufgaben?

Das Ziel ist es, das für die Bedürfnisse des Kunden und die gewünschte Absicherung am besten geeignete Team zusammenzustellen. Geht es beim Separatwachdienst z. B. um Einzelhandelssicherheit, könnten unter anderem erfahrene Doormen zum Einsatz kommen. Diese Spezialisten, oft auch als Türsteher bezeichnet, sorgen an Ein- und Zugängen dafür, dass nur befugte Personen ins Gebäude oder aufs Gelände gelangen. Bei einem Doorman ist es besonders wichtig, dass er in der Lage ist, über lange Zeit an ein und demselben Standort seinen Wachdienst zu versehen, dabei stets eine komplexe Lage im Überblick zu behalten – und im Fall des Falles schnell und souverän einzugreifen.

 

Ganz andere Qualitäten müssen z. B. Brandwachen auf Baustellen mitbringen oder Security-Kräfte für die professionelle Videoüberwachung. Beim Separatwachdienst ist es möglich, die individuellen Stärken einzelner Sicherheitsmitarbeiter in einem schlagkräftigen Security-Team zu bündeln.

 

 

Unsere qualifizierten Sicherheitsmitarbeiter

Beim Golden Eye Sicherheitsdienst kommen ausschließlich erfahrene Sicherheitskräfte mit professioneller Security-Ausbildung im Separatwachdienst und allen anderen Aufträgen zum Einsatz. Generell sind die meisten unserer Einsatzkräfte flexibel in den verschiedenen Security-Bereichen einsetzbar, weil sie in sämtlichen Feldern firm sind. Das bedeutet: Wer auf Streife im Objektschutz gute Arbeit macht, kann in der Regel auch Brandwachen übernehmen oder Empfangsdienste hochwertig umsetzen.

Die Grundlage dafür liegt in der hohen Qualität der Aus- und Weiterbildung unserer Leute. Denn als Sicherheitsdienst wissen wir: Unser Unternehmen ist nur so gut, wie jeder einzelne Mitarbeiter. Entsprechend viel Aufwand und Kosten investieren wir in die fachspezifischen Fortbildungen unserer Sicherheitsmitarbeiter.

 

Für den Separatwachdienst bedeutet das: Feste Teams für feste Objekte und Aufgabenbereiche sind bei unserem Sicherheitsdienst kein Problem. Zahlreiche Aufträge im Objektschutz, in der Baustellenbewachung, im Empfangsdienst oder auch in der Einzelhandels-Security umfassen ja mehrere Sicherheitsdienstleistungen. Das bedeutet: Wir sind in der Regel nicht nur für eine Aufgabe zuständig, wie beispielsweise die Videoüberwachung, sondern decken mehrere Aufgaben parallel ab.

Bei der Baustellenbewachung sorgen wir z. B. durch Patrouillenfahrten für Security an Grenzen, Zäunen und abgelegenen Arealen, stellen durch Brandwachen den Schutz vor Brandgefahren auf dem Bau sicher, führen Personenkontrollen zur Absicherung gegen Schwarzarbeit durch und behalten das komplette Gelände durch Videotürme im Blick. Bei den zuständigen Teams können sich die einzelnen Security-Mitarbeiter dann in den Aufgaben abwechseln – weil sie über den Separatwachdienst fest diesem Objekt zugeteilt sind.

 

Was kostet der Separatwachdienst?

Hochwertige Security in langfristig angelegter Zusammenarbeit im Separatwachdienst ist natürlich nicht zu Dumpingpreisen zu haben. Dafür ist sie jedoch tatsächlich wirksam – und trägt entscheidend dazu bei, Objekte, Anlagen, Einrichtungen und Personen gegen Gefahren wie Einbrüche, Diebstähle, Belästigungen, Vandalismus oder Brandstiftung zu schützen. In der Regel werden die Einsätze im Separatwachdienst nach Stundenlohn abgerechnet – es kommen also nur die Arbeitsstunden der Sicherheitsmitarbeiter auf die Rechnung, die auch tatsächlich geleistet wurden.

Pro Security-Kraft und Stunde liegen die Kosten für die Auftraggeber im Separatwachdienst in der Regel bei 21 bis 24 Euro. Je nach Einsatzfeld und gewünschter Absicherung unterscheiden sich die Kosten. Um die Investition in den Separatwachdienst optimal planen zu können, erhalten Sie beim Golden Eye Sicherheitsdienst übrigens kostenfreie Angebote, passend zu Ihrem individuellen Bedarf.

 

Warum gilt der Separatwachdienst als „der bessere Objektschutz“?

Der Separatwachdienst kann als hochwertige Sicherheitsdienstleistung bezeichnet werden, weil er langfristige Sicherheit für den Auftraggeber bietet. Dadurch, dass festes Wachpersonal immer wieder an ein und demselben Objekt oder Aufgabenbereich zum Einsatz kommt, steigt die Effizienz und Qualität der professionellen Absicherung. Nicht zu vergessen: Security ist generell ein äußerst komplexes Aufgabenfeld. Denn zum einen sind die Bedrohungen vielfältig – von Vandalismus über Einbruch und Diebstahl bis hin zu Belästigungen, Übergriffen, Stalking und Hausfriedensbruch reicht die Palette.

Zum anderen sind die Einsatzgebiete oft sehr komplex: Großflächige Anlagen, verwinkelte Gebäude, vielschichtige Einrichtungen sind typische Einsatzfelder für Sicherheitsmitarbeiter. Hat man als Sicherheitskraft die Möglichkeit, sich tiefer in die spezifischen Rahmenbedingungen eines Auftrages bzw. Objekts einzuarbeiten, stärkt das natürlich den Sicherheitsfaktor.

 

Unsere Leistungen im Überblick

 

Als Partner für langfristige Security-Zusammenarbeit und Separatwachdienste steht Ihnen der Golden Eye Sicherheitsdienst in allen Einsatzfeldern jederzeit zur Verfügung. Gern erstellen wir Ihnen dafür ein kostenloses maßgeschneidertes Angebot.