Alarmsituation in Kinderkliniken: Klinik- und Krankenhausbewachung in Notsituationen

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

info@goldeneye-sicherheitsdienst.de
0800 2626 007

Alarmsituation in Kinderkliniken: Klinik- und Krankenhausbewachung in Notsituationen

Ein Blick in die aktuelle Berichterstattung zeigt: Ein bestimmter Sektor des Gesundheitswesens in Deutschland kommt gerade gefährlich nah an die Belastungsgrenze. Die Rede ist von Kinderkliniken, Kinderarztpraxen und allen anderen Arten von Gesundheitseinrichtungen, die auf die Betreuung von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet sind.

Der Grund für die aktuell immer lauter werdenden Hilferufe aus den pädiatrischen Einrichtungen im Gesundheitssektor ist eine ungewöhnlich heftige Welle an Atemwegserkrankungen, die zahlreiche vor allem sehr kleine Kinder ins Krankenhaus bringt.

 

Sicherheitsdienst für Kinderklinik & Krankenhäuser - Golden Eye Sicherheitsdienst GmbH

Sicherheitsdienst für Kinderklinik & Krankenhäuser – Golden Eye Sicherheitsdienst GmbH

 

Da wie überall im Gesundheitssektor auch die Kinderkliniken in Deutschland generell mit engen Kapazitäten arbeiten, droht diese Welle die Einrichtungen im Moment regelrecht zu überrollen. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die medizinische Versorgungslage von Kindern in Deutschland – sondern birgt auch in vielerlei Hinsicht Sprengstoff für die Sicherheit in diesen Einrichtungen.

Wenn verzweifelte Eltern auf überarbeitetes Pflegepersonal treffen, wenn ausgebrannte Kinderärzte Doppel- und Dreifach-Schichten schieben müssen, um überhaupt eine Grundversorgung gewährleisten zu können, wenn schwerkranke Kinder zur Betreuung durch die halbe Bundesrepublik transportiert werden müssen, dann sind Konfliktsituationen vorprogrammiert.

 

Daher sollten betroffene Einrichtungen derzeit besonders stark auf professionelle Security setzen – und eigenes Sicherheitspersonal durch erfahrene Kräfte aus privaten Security-Unternehmen aufstocken. Unser im Bereich Klinik- und Krankenhausbewachung sehr erfahrener Sicherheitsdienst steht Ihnen dabei unbürokratisch und kurzfristig zur Seite.

 

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

Warum ist die Situation in den Kinderkliniken aktuell auch bedenklich für die Sicherheit?

Notlagen und Versorgungsengpässe sind immer auch mit erhöhtem Security-Bedarf verbunden. Das trifft auf die aktuelle Situation in den deutschen Kinderkliniken, Kinderarztpraxen und ähnlichen Einrichtungen in ganz besonderem Maße zu. Denn dieses Feld ist von starken Emotionen geprägt. Und wo immer starke Emotionen aufeinanderprallen, entsteht Konfliktpotenzial.

 

In zahlreichen Notaufnahmen und Kliniken zeigt sich beispielsweise aktuell täglich mehrmals dieses Bild: Gestresste und besorgte Eltern kommen mit ihren kranken Kindern in die Einrichtung – und müssen dort entweder stundenlang auf Aufnahme und Untersuchung warten oder werden sogar direkt abgewiesen, weil die Betreuungsplätze für die kleinen Patienten in der betreffenden Einrichtung hoffnungslos überfüllt sind.

In solch einer Situation sind Verzweiflungstaten vorprogrammiert: Verzweifelte Eltern werden handgreiflich oder beleidigend gegenüber dem Klinikpersonal oder es entwickeln sich Konflikte unter den Wartenden.

 

In solchen Momenten ist die Sicherheit und damit die sichere Arbeit im gesamten Haus bedroht – und dadurch ist das Eingreifen der örtlichen Sicherheitskräfte oft unvermeidbar. Sind jedoch keine solchen Sicherheitskräfte zur Stelle, kann die Situation eskalieren – und am Ende muss die Polizei gerufen werden.

Nicht selten kommt es im Laufe solcher Situationen zu Gewalttätigkeiten. Und auch wenn diese natürlich aus tragischen Umständen entstehen, sind Übergriffe gleich welcher Art natürlich weder zu entschuldigen noch zu dulden.

 

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

 

Mediziner und Pflegepersonal am Limit – mit gefährlichen Konsequenzen

Ein weiteres Sicherheitsrisiko im Bereich der Kliniksicherheit entsteht aufgrund der unvermeidlichen Überarbeitung und Überlastung der Mitarbeiter im Gesundheitswesen: Da auch die Belegschaft der Kinderkliniken nicht von Krankheitsfällen verschont bleibt, haben die Besatzungen der Kinderstationen und ähnlicher Einrichtungen aktuell damit zu kämpfen, dass ein extrem hohes Aufkommen an Patienten durch ein aufgrund von Krankheitsfällen extrem ausgedünntes Team bewältigt werden muss.

 

Klinikpersonal und Mediziner am Limit

Klinikpersonal und Mediziner am Limit

 

Das bedeutet zahlreiche Überstunden, Mehrarbeit und Doppelschichten für das medizinische Personal. Die Folgen liegen auf der Hand: Überlastung führt zu Reizbarkeit, Fehler werden wahrscheinlicher – und immer mehr Betroffene stehen kurz vor dem Burnout, oder sind schon mittendrin. Auch darin steckt enormes Konfliktpotenzial, das es aus Sicht der Security zu bedenken gilt.

Unsere Qualität als Sicherheitsdienst für Kinderkliniken und Krankenhäuser

Jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
amad-momand-317

Aman Momand
Geschäftsführer
Handy 0176 3417 4089
Festnetz 06101 9563 011

 

Weitere spannende Themen zu unseren Sicherheitsdienstleistungen:

Was kann eine Einrichtung im Bereich Kindermedizin aktuell tun, um die Security zu verbessern?

Um trotz der aktuell extrem angespannten Lage dafür zu sorgen, dass das Klinikpersonal bestmögliche Arbeitsbedingungen hat und sowohl die Mitarbeiter wie auch die Patienten ein sicheres Umfeld bekommt, sollte die Klinikleitung zur Sicherheit das Security-Team ausbauen. Dabei bietet sich das Hinzuziehen eines privaten Sicherheitsdienstes an – idealerweise eines Unternehmens, das neben den notwendigen Qualitäts-Zertifikaten auch Erfahrung im Einsatzfeld der Klinik- und Krankenhausbewachung mitbringt.

 

Der Golden Eye Sicherheitsdienst ist solch ein erfahrener Partner. Wir sind deutschlandweit als zertifiziertes Sicherheitsunternehmen im Einsatz und decken auch die anspruchsvolle Klinik- und Krankenhausbewachung sowie den Wachschutz für Praxen aller Art zuverlässig und hochkarätig ab.

 

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

 

Welche Security-Maßnahmen sind sinnvoll in Kinderkliniken und Praxen?

Für eine Grundsicherung empfehlen wir als erste Maßnahme, in kindermedizinischen Einrichtungen Security-Kräfte als Doormen bzw. im Empfangsdienst einzusetzen. Das bedeutet, dass erfahrene Wachleute an den Eingängen Position beziehen oder im Eingangsbereich die Besucher der Einrichtung empfangen.

Durch diese Maßnahme kann man die verschiedenen Besucher schon in gewisser Weise kanalisieren und in die richtigen Richtungen bzw. Warteräume schicken. Zudem sorgen die Doormen dafür, dass Unbefugte keinen Zugang erhalten – und dass in heillos überfüllten Einrichtungen nur wirklich schwere Fälle hinein gelangen.

 

Erfahrene Sicherheitskräfte für Kliniken

Erfahrene Sicherheitskräfte für Kliniken

 

Die Doormen stimmen sich eng mit der Klinikleitung bzw. der Leitung der Stationen ab, so dass diese Sicherheitskräfte im Rahmen der Klinikbewachung in Kinderkliniken auf die aktuellste Situation reagieren können.

 

Ein weiterer wichtiger Sicherheitsfaktor sind Standwachen. Diese ebenfalls an fester Position aufgestellten Sicherheitsmitarbeiter können überall dort zum Einsatz kommen, wo verstärkte Security-Präsenz sinnvoll ist. Das trifft angesichts der aktuellen Lage mit überfüllten Warteräumen und Notaufnahmen vor allem auf Wartebereiche zu. Die Standwachen werden durch erfahrene Profis des Sicherheitsdienstes ausgeführt.

Diese Sicherheitsexperten haben ihren Bereich stets voll im Blick und können sich anbahnende Konfliktsituationen häufig sehr frühzeitig erkennen. Das trägt dazu bei, dass potenziell gewalttätige Übergriffe noch im Ansatz gestoppt oder die Eskalation von Auseinandersetzungen verhindert werden kann.

 

Generell kommt für die vollständige Abdeckung der Sicherheit in Kliniken, Praxen und Krankenhäusern aber die gesamt Klaviatur moderner Sicherheitsmaßnahmen zum Einsatz:

 

 

Special: Personenschutz in der Medizinbranche

Sehr stark angestiegen ist in letzter Zeit auch der Bedarf an Personenschutz für Personen, die in der Medizin tätig sind. Ausschlaggebender Faktor ist dabei allerdings weniger die aktuelle Überlastungssituation auf Kinderstationen, sondern eher die immer noch präsente Corona-Pandemie und die damit zusammenhängenden Konfliktpotenziale.

So sehen sich viele Mediziner, die sich für eine Fortsetzung der Impfkampagne stark machen, noch immer immensen Bedrohungen ausgesetzt, da das Thema in der Bevölkerung noch immer sehr kontrovers betrachtet wird.

 

Daher sind in zunehmendem Maße Personenschützer in medizinischen Einrichtungen anzutreffen – und die Sicherheitsdienstleistung des Personenschutzes spielt eine immer wichtigere Rolle im Portfolio der Klinik- und Krankenhausbewachung.

 

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

 

Klinik- und Krankenhausbewachung als Separatwachdienst

Die Gesundheitsbranche, und ganz besonders die kindermedizinischen Einrichtungen, sind zwar aktuell mit besonders großen Herausforderungen konfrontiert – doch auch generell benötigen derartige Einrichtungen speziellen Schutz. Die Klinik- und Krankenhausbewachung zählt daher zu den bei Sicherheitsdiensten sehr häufig beauftragten Security-Leistungen.

 

Diese kann umso wirksamer sein, je langfristiger sie angelegt ist. Sprich: Je länger ein Sicherheitsdienst für den Objektschutz sowie Aufgaben wie Empfangsdienste usw. in einer Einrichtung der Gesundheitsbranche zuständig ist, desto effektiver und effizienter wird die Sicherheitsarbeit. Daher empfiehlt es sich, die Klinik- oder Krankenhausbewachung bei einem spezialisierten Sicherheitsunternehmen wie dem Golden Eye Sicherheitsdienst als sogenannten Separatwachdienst zu buchen.

 

Zertifizierte Krankenhausbewachung bundesweit

Zertifizierte Krankenhausbewachung bundesweit

 

Separatwachdienst bedeutet, dass man einen Vertrag mit mittel- bis langfristiger Laufzeit aufsetzt. Das gibt dem Sicherheitsdienst hohe Planungssicherheit. Im Gegenzug profitiert der Betrieb, ob Klinik, Praxis, Reha- oder Notfall-Einrichtung, von einem gleichbleibenden Sicherheitsteam. Denn beim Separatwachdienst kommen immer die gleichen Einsatzkräfte für die Bewachungsaufgaben zum Einsatz.

 

Statt also ständig auf neue Security-Gesichter zu treffen, lernen die Mitarbeiter des Gesundheitsbetriebes die zuständigen Sicherheitsmitarbeiter nach und nach immer besser kennen – und das sorgt für ein besonders gutes Sicherheitsgefühl. Gleichzeitig können die Security-Kräfte auch effektiver arbeiten, wenn sie dank Routine und Einarbeitung ins individuelle Auftragsgebiet die spezifischen Zusammenhänge und Abläufe in einer Einrichtung kennen.

So lässt sich die Security-Arbeit optimal auf die individuellen Bedürfnisse in einer Health Care-Einrichtung anpassen.

 

Hochkarätige Sicherheit durch zertifizierte Security-Firmen

In einem hochkomplexen und gleichzeitig extrem sensiblen Einsatzfeld wie der Klinikbewachung für pädiatrische Einrichtungen ist absolute Professionalität und umfassendes Know-how auf Seiten des Sicherheitsdienstes gefragt. Gerade der Umgang mit Patienten sowie medizinischem Personal in Ausnahmesituationen ist mit hohen Anforderungen an das Persönlichkeitsprofil der Sicherheitskräfte verbunden.

 

Ein Wachmann, der einen Konflikt zwischen Eltern und Pflegepersonal schlichten oder verzweifelte Patienten von Kurzschlusshandlungen abhalten soll, braucht ein sehr belastbares Nervenkostüm und muss gleichzeitig viel Einfühlungsvermögen mitbringen.

Ergänzt werden müssen diese sogenannten Soft Skills um die Hard Skills der Security-Branche: Kenntnisse zu und Erfahrung in der Anwendung von allen Arten von Security-Taktiken, -Handgriffen und -Strategien. Ein Doorman, der zum Schutz am Eingang einer Kinderstation in einem Krankenhaus positioniert wird, muss sowohl über die Fähigkeit zum wirksamen Deeskalieren bei aufkommenden Konflikten verfügen wie auch über die Fähigkeit zum sicheren und wirksamen Einsatz spezieller Handgriffe und anderer Strategien zum Einhegen von Störenfrieden.

 

All diese hohen Anforderungen machen es notwendig, dass für den Wachschutz rund um Kliniken und ähnliche Einrichtungen nur erfahrene Security-Profis mit einschlägiger Fachausbildung in der Sicherheitsbranche zum Einsatz kommen sollten. Um sicherzustellen, dass der Objektschutz im Rahmen der Klinik- und Krankenhausbewachung durch solche Profis durchgeführt wird, sollten die Betreiber dieser Einrichtungen sich an einen zertifizierten Sicherheitsdienst wenden.

Denn Zertifizierungen sind in der Sicherheitsbranche kein bloßes Beiwerk: Sie sind eines der wichtigsten Kriterien, anhand derer ein Auftraggeber im wahrsten Sinne des Wortes die Spreu vom Weizen trennen kann, wenn er einen Dienstleister aus der Security-Branche sucht.

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

 

Welche Zertifizierungen sind wichtig bei einem Sicherheitsdienst?

Bei der Bewertung eines Sicherheitsdienstes sollten Auftraggeber vor allem auf zwei Zertifizierungen Wert legen: DIN ISO 9001und DIN 77200. Erstere ist eine branchenübergreifende Auszeichnung, die Unternehmen für ihre herausragende Qualitätssicherung verliehen wird. Sie signalisiert eine funktionierende Prozessoptimierung, die Einhaltung wichtiger Standards sowie die hohe Kundenorientierung eines Unternehmens.

 

DIN 77200 zertifizierte Sicherheitsdienste

 

Bei der DIN 77200 wiederum handelt es sich um eine branchenspezifische Auszeichnung im Sicherheitssektor. Dadurch kann ein Sicherheitsdienst seinen hohen fachlichen Anspruch und die hohe Qualität seiner Security-Arbeit nachweisen.

 

Der Golden Eye Sicherheitsdienst hat übrigens beide dieser Zertifizierungen – verliehen vom TÜV und von der DEKRA.

 

Ein zusätzlicher Faktor, auf den man bei der Auswahl eines Security-Partners für die Klinik- und Krankenhausbewachung in schwierigen Zeiten besonderen Wert legen sollte, ist die Mitgliedschaft eines Anbieters im Branchenverband BDSW (Bundesverband der Sicherheitswirtschaft).

Denn die Verbandsmitglieder verpflichten sich auf diverse Qualitätsstandards – und auch darauf, ihre Mitarbeiter nach geltendem Tarif zu entlohnen. Auf diese Weise lässt sich für Auftraggeber sicherstellen, nicht bei einem Dumping-Anbieter zu landen.

 

Auch in Ausnahmesituationen sicher fühlen – mit einem starken Security-Partner

Um eine Kinderklinik, eine Kinderstation im Allgemeinkrankenhaus oder auch eine Kinderarztpraxis in der aktuell sehr besorgniserregenden Lage zuverlässig abzusichern, steht unser Sicherheitsdienst den Betreibern jederzeit als starker Partner zur Seite.

 

Wir decken sämtliche Security-Aufgaben in der Klinik- und Krankenhausbewachung ab: von der Erstellung eines Sicherheitskonzepts über das Aufstellen von Doormen und Standwachen und den Einsatz von Sicherheitsstreifen bis zur Videoüberwachung, professionellen Brandwachen sowie bewachten Transporten.

Auch für den Personenschutz, die Parkplatzbewachung rund um medizinische Einrichtungen sowie Interventionsdienste stehen wir Ihnen schnell und unbürokratisch zur Verfügung. Wir beraten Sie unverbindlich zu Ihrem individuellen Security-Bedarf und sorgen die für effiziente Planung und Umsetzung der Sicherheitsarbeit.

Unsere Standorte

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar. Ihre Sicherheit ist bundesweit unser Job!