Sicherheitspatrouillen gegen Jugend- und Bandenkriminalität

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

info@goldeneye-sicherheitsdienst.de
0800 2626 007

Sicherheitspatrouillen gegen Jugend- und Bandenkriminalität

Kaum ein Tag vergeht aktuell ohne Meldungen über Gewaltausbrüche unter Jugendlichen oder organisierten Banden und sogar kompletten Clans. Vor allem die allgegenwärtigen Freibad-Schlägereien in verschiedenen Städten in Deutschland aus den letzten Wochen dürften jedem ein Begriff sein.

Prügeleien, Belästigungen, Übergriffe: Das latente Gefühl, dass es vor allem unter Jugendlichen hierzulande immer häufiger zu Gewaltausbrüchen kommt, wird durch Statistiken bestätigt. Denn nach jahrelangem Rückgang ist nun erstmals wieder ein Anstieg in der Jugendgewalt zu verzeichnen – und zwar ein heftiger. Ähnliches gilt für die Bandenkriminalität in Deutschland. Entsprechend steigt auch der Bedarf, sich in öffentlichen oder privat betriebenen Einrichtungen und Anlagen gegen diese Gefahren zu wappnen.

 

Angebot? Bei Bedarf in 30 Minuten!

 

Mit professionellen Sicherheitsstreifen können betroffene Kommunen und Anlagen-Betreiber dafür sorgen, das Security-Level in ihren Einrichtungen zu erhöhen. Der Golden Eye Sicherheitsdienst ist dabei jederzeit Ihr starker Partner mit zertifizierter Security durch erfahrenes Sicherheitspersonal.

 

Steigende Bedrohungen durch Banden- und Jugendkriminalität

Massenschlägereien ethnischer Gruppen und organisierter Clans in Castrop-Rauxel und Essen, Gewaltausbrüche und Prügeleien mit hunderten Beteiligten in Freibädern wie dem Berliner Columbiabad, dem Mannheimer Herzogenriedbad oder sogar dem kleinen Freibad Lauter im beschaulichen Erzgebirge: Ob Groß- oder Kleinstadt, Metropolregion oder ländlicher Raum – die steigende Zahl von Gewaltausbrüchen mit Beteiligung von Banden oder Jugendgruppen ist ein deutschlandweites Problem.

Die Folgen sind gravierend: Freibäder werden geschlossen, zahlreiche Menschen landen im Krankenhaus – und das allgemeine Sicherheitsgefühl sinkt dramatisch.

 

Studien zeigen gestiegene Gewaltbereitschaft

Die Polizeiliche Kriminalstatistik spricht in Sachen Jugendgewalt und Jugendkriminalität eine deutliche Sprache: Für das Jahr 2022 zeigt sich im Bereich der Gewaltkriminalität durch Unter-18-Jährige eine Zunahme um sage und schreibe ein Drittel. Dieser Bereich umfasst Straftaten wie Raub, gefährliche Körperverletzung und Tötungsdelikte.

Der Grund für diesen Anstieg wird unter anderem in einer gewandelten Einstellung unter Jugendlichen zum Thema Gewalteinsatz vermutet. Denn der Einsatz von Gewalt ist in dieser Altersgruppe heute deutlich stärker akzeptiert als früher: Eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, für die Kids in der neunten Klassenstufe befragt wurden, belegt, dass gut ein Viertel (26 %) den generellen Einsatz von Gewalt befürwortet – um eigene Ziele zu erreichen. Vor zehn Jahren lag diese Zahl noch bei unter 15 %.

 

Studien zeigen gestiegene Gewaltbereitschaft

Studien zeigen gestiegene Gewaltbereitschaft

 

Hinzu kommt der bedenkliche Umfang des Waffenbesitzes unter Jugendlichen: Gut 30 % der Befragten in 2022 gab an, immer oder gelegentlich Angriffswaffen wie Messer, Schlagstöcke oder Gaspistolen mitzuführen.

 

Die Gründe für den Gewaltanstieg

Experten sehen unter anderem die gesamtgesellschaftliche Entwicklung hin zu einem raueren Klima und weniger Rücksichtnahme untereinander als Grund dafür, dass unter Jugendlichen die Hemmschwellen zur Gewaltanwendung sinken.

Hinzu kommen die Folgen der Corona-Zeit: Jugendliche in einem problematischen sozialen Umfeld waren über lange Zeit quasi ohne regulierenden Kontakt zur Außenwelt auf ihr Umfeld konzentriert – und der mäßigende Einfluss von Lehrern, Sportvereinen und ähnlichen Stellen fiel komplett weg. Daher, so die Einschätzung von Experten, braucht man sich nun nicht zu wundern, dass viele Kids heute deutlich rücksichtloser und gewaltbereiter sind als vor Corona.

 

Lösen lässt sich dieses Problem nicht kurzfristig, sondern bedarf einer gesellschaftlichen Anstrengung und eines allgemeinen Umdenkens – was kaum innerhalb der nächsten Monate oder sogar Jahre zu erwarten sein dürfte. Daher muss man sich mit der gestiegenen Gefahrenlage nun direkt auseinandersetzen und entsprechende verstärkte Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

 

Angebot? Bei Bedarf in 30 Minuten!

 

Wie man sich am besten gegen die gestiegenen Bedrohungen wehrt

Als kommunale oder privatwirtschaftliche Betreiber von Freizeitanlagen, aber auch als Gemeinde mit steigenden Problemen in „Brennpunktvierteln“ ist es unabdingbar, angesichts der massiv gewachsenen Bedrohungslage die eigene Sicherheit auszubauen.

Doch häufig sind die Behörden wie Polizei und Ordnungsamt in den betroffenen Gebieten bereits an ihrem Limit. Daher kommen immer häufiger private Sicherheitsfirmen wie der Golden Eye Sicherheitsdienst als Verstärkung zum Einsatz.

 

Auf Basis fester Verträge sind professionelle Wachschutzunternehmen mit Sicherheitspatrouillen, Fahrzeugstreifen und ähnlichen Maßnahmen vor Ort, um der gestiegenen Bedrohung etwas Wirksames entgegen zu setzen.

 

Die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen gegen Gewalttätigkeiten und Vandalismus

 Wenn aufgrund sinkender Hemmschwellen und steigender Gewaltbereitschaft die Sicherheit in einer Anlage oder einem bestimmten Umfeld bedroht ist, können Sicherheitsunternehmen mit erfahrenen Einsatzkräften für Abhilfe sorgen. Sie sind vor allem im Rahmen sogenannter City Streifen im Einsatz, bei denen die Sicherheitskräfte einzeln oder in Zweierteams bestimmte Bereiche ablaufen. Diese Dienstleistung kommt sowohl in Bereichen wie Wohngebieten und Parkanlagen zur Anwendung wie auch für die Sicherheit in großflächigen Freizeitarealen.

 

Mobile Sicherheitsdienste gegen Vandalismus

Mobile Sicherheitsdienste gegen Vandalismus

 

Für Sicherheit in einem weiteren Umkreis sorgen Fahrzeugpatrouillen: Ähnlich wie die Streifenfahrzeuge der Polizei sind die privaten Sicherheitskräfte dabei in einem zugewiesenen Bereich mobil unterwegs. Sie fahren bestimmte Punkte in unregelmäßigen Abständen und auf ständig veränderten Routen an – so dass ihre Anwesenheit für Kriminelle und Störenfriede nicht planbar ist.

Zusätzlich zu diesem speziellen Wachschutz durch Patrouillenkräfte kommen auch zahlreiche weitere Sicherheitsdienstleistungen in Frage, um der wachsenden Bedrohung durch gewaltbereite Jugendliche und kriminelle Banden Herr zu werden.

 

Die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen angesichts steigender Kriminalitätsraten sind:

Jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
amad-momand-317

Aman Momand
Geschäftsführer
Handy 0176 3417 4089

Weitere spannende Themen zu unseren Sicherheitsdienstleistungen:

Verstärkung der Einzelhandels-Security in betroffenen Stadtvierteln

In den Problemvierteln großer Städte, die besonders vom Anstieg der Jugendgewalt und Bandenkriminalität betroffen sind, ist auch der Ausbau der Einzelhandels-Security ein wichtiger Faktor.

Denn Beschaffungskriminalität und Ladendiebstahl sind in solchen Gebieten drastisch erhöht. Um zu verhindern, dass Störenfriede überhaupt in ein Einkaufszentrum oder eine ähnliche Einrichtung hineingelangen, sind als Doorman ausgebildete Sicherheitskräfte die beste Wahl. Auf den Verkaufsflächen wiederum kommen Kaufhaus- bzw. Ladendetektive zum Einsatz, die Ladendieben das Handwerk legen. In großflächigen Verkaufseinrichtungen können auch Fußstreifen für zusätzliche Sicherheit sorgen.

 

Angebot? Bei Bedarf in 30 Minuten!

 

Brandwachen und Videoüberwachung in Problemvierteln

Brandstiftung gehört zu einer der häufigsten Formen des Vandalismus – und das Risiko dafür steigt, je mehr die Hemmschwellen zu Übergriffen und Gewaltbereitschaft sinken. Entsprechend sind präventive sowie reaktive Brandwachen eine häufig benötigte Sicherheitsdienstleistung: Erfahrene Brandschutzhelfer beziehen Position, um an gefährdeten Stellen Brände zu verhindern oder an gelöschten Brandherden dem erneuten Aufflammen des Feuers vorzubeugen.

Auch die Videoüberwachung kann ein gutes Tool sein, um das Sicherheitsgefühl in von Banden- und Jugendkriminalität besonders betroffenen Arealen zu erhöhen und die Strafverfolgung zu unterstützen. Wichtig ist aber, dass man sich vor dem Anbringen der Überwachungskameras rückversichert, dass die geplante Positionierung der Sicherheitstechnik keinen Gesetzen widerspricht. Denn der weiträumigen Kameraüberwachung sind in vielen Bereichen enge Grenzen gesetzt – zum Beispiel durch die Persönlichkeitsrechte der Menschen im überwachten Bereich.

 

Zugbewachung und Baustellenbewachung als Maßnahmen in Brennpunktvierteln

Züge auf dem Abstellgleis sowie Baustellen während der arbeitsfreien Zeiten zählen zu den besonders beliebten Zielen, wenn Jugendliche durch Vandalismus mal ordentlich „Dampf ablassen“ wollen. Das Resultat sind dann zerstörte Anlagen – und hohe Sachschäden. Deshalb kommt Sicherheitsdienstleistungen wie der professionellen Baustellenbewachung und der Zugbewachung in den gefährdeten Gebieten besonders hohe Bedeutung zu.

Bei der Zugbewachung kommen spezialisierte Wachleute zum Einsatz, die die abgestellten Züge und Loks sowie die Gleisbereiche und sonstige Bahnanlagen gegen Vandalismus und Diebstahl absichern. Vor allem die Abwehr von Graffiti-Sprayern ist eine der Hauptaufgaben für private Sicherheitsdienste in diesem Einsatzfeld.

 

Zugbewachung und Baustellenbewachung als Maßnahmen in Brennpunktvierteln

Zugbewachung und Baustellenbewachung als Maßnahmen in Brennpunktvierteln

 

Bei der Baustellenbewachung hingegen geht es um den Schutz der vor Ort befindlichen Fahrzeuge, Geräte, Maschinen und Baumaterialien gegen Gefahren wie Diebstahl, Vandalismus und Brandstiftung. Auch die bereits fertig gestellte Bausubstanz gilt es zu schützen. Der Baustellenschutz ist wichtig, um reibungslose Abläufe bei den Bauarbeiten zu gewährleisten und teuren Baustopps aufgrund von Zerstörungen durch Vandalen oder Diebstahl durch Einbrecher vorzubeugen.

 

Angebot? Bei Bedarf in 30 Minuten!

 

Spezialfeld: Betreuung von Systemsprengern

Neben dem allgemeinen Anstieg der Jugendgewalt zeichnet sich in vielen Städten aktuell auch ein Anstieg von Einzelfällen durch sogenannte Systemsprenger ab.

Dabei handelt es sich um Kinder und Jugendliche, die durch ihr Verhalten die Betreuungskapazitäten zuständiger Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe im wahrsten Sinne des Wortes sprengen. Diese Kids benötigen eine Einzelbetreuung durch erfahrene Spezialkräfte, die sowohl security-technisch wie auch pädagogisch ausgebildet sind.

 

Nicht viele Anbieter können dieses äußerst anspruchsvolle Einsatzfeld abdecken. Der Golden Eye Sicherheitsdienst ist einer dieser Spezialanbieter: Mit erfahrenem Fachpersonal stehen wir Einrichtungen in ganz Deutschland in der Betreuung solcher Systemsprenger zur Seite.

 

Wie findet man den passenden Dienstleister für die Verstärkung der Security?

Ob als privater Betreiber eines Freibads, einer Verkaufseinrichtung oder als Kommune, die in Problemvierteln, Parkanlagen oder rund um einen Bahnhof mit wachsender Jugendgewalt und Bandenkriminalität konfrontiert ist: Private Sicherheitsfirmen wie der Golden Eye Sicherheitsdienst können sowohl durch Unternehmen wie auch öffentliche Einrichtungen und Behörden beauftragt werden.

Um den zum eigenen Security-Bedarf passenden Sicherheitsdienstleister zu finden, sollte man jedoch die Qualitätskriterien für Sicherheitsunternehmen kennen. Denn nur so lässt sich vermeiden, auf unseriöse Dumpinganbieter hereinzufallen, deren Einsatz im Zweifelsfall eher schadet als nützt.

 

Hohe fachliche Qualität dürfen Sie als Auftraggeber von zertifizierten Sicherheitsfirmen erwarten, die zudem auch Mitglied im Fachverband BDSW sind. Zertifikate wie DIN 77200 und DIN ISO 9001 stehen für hohe fachliche Qualität in der Sicherheitsarbeit sowie ein professionelles Qualitätsmanagement im Unternehmen. Ebenfalls wichtig: Vertrauen Sie lieber auf Anbieter, die bereits mehrere Jahre am Markt sind, anstatt auf Neuankömmlinge in der Sicherheitsbranche zu setzen.

Denn gerade bei so komplexen Einsatzfeldern wie City Streifen, Baustellenbewachung und Brandwachen ist es wichtig, dass die Sicherheitsunternehmen viel Einsatzerfahrung mitbringen.

 

Angebot? Bei Bedarf in 30 Minuten!

 

Suche nach einer Sicherheitsfirma mittels Ausschreibung

Ob als Kommune oder Unternehmen: Man sollte sich bewusst sein, dass das Problem steigender Jugendgewalt und Bandenkriminalität keine kurzfristige Erscheinung ist – sondern die Städte, Gemeinden und Firmen in Deutschland auf Monate und sogar Jahre hinaus beschäftigen wird.

Daher sollte auch die Unterstützung für den Wachschutz und die Security durch private Sicherheitsunternehmen auf lange Sicht hin geplant werden. Diese Zusammenarbeit wird meist im Rahmen von Ausschreibungen vergeben. Hierbei sind präqualifizierte Anbieter wie der Golden Eye Sicherheitsdienst klar im Vorteil, weil das für die Auftraggeber einen deutlich gestrafften Ausschreibungsprozess bedeutet.

 

Schnelle Hilfe durch Einzelaufträge an Security-Partner

Wenn es jedoch ad hoc schnell gehen muss, um der in einem bestimmten Bereich plötzlich gestiegenen Bedrohung durch Gewalt und Kriminalität Herr zu werden, sind auch Einzelbeauftragungen renommierter Sicherheitsunternehmen wie Golden Eye Sicherheitsdienst möglich.

Dies geht in der Regel sehr schnell: Binnen Stunden nach einer Anfrage haben Sie ein maßgeschneidertes Angebot vorliegen. Auf dieser Basis erfolgt dann die Beauftragung – und innerhalb kürzester Zeit können erfahrene Sicherheitskräfte für Sicherheitspatrouillen vor Ort sein, um den Sicherheitsfaktor im betroffenen Umfeld spürbar zu erhöhen.

 

Ob Sie einen langfristigen starken Partner für die Sicherheit und den Wachschutz in Bereichen mit erhöhter Jugendgewalt und Bandenkriminalität benötigen oder kurzfristig schnelle Hilfe durch versierte Wachschutz-Experten suchen: Der Golden Eye Sicherheitsdienst kann Sie deutschlandweit sowohl langfristig wie auch in Einzelaufträgen in diesem Einsatzfeld mit Sicherheitsstreifen und Co. tatkräftig und wirksam unterstützen.

Unsere neuesten Artikel

Krankenhaussicherheit – Sicherheitsdienst im Krankenhaus

Krankenhaussicherheit – Sicherheitsdienst im Krankenhaus

Die Nachrichtenlage ist in diesen Tagen ziemlich eindeutig und sehr erschreckend: Landesweit wird über einen traurigen Trend berichtet – den deutlichen Anstieg an gewalttätigen Übergriffen in Kliniken. Ob Stuttgart oder Berlin, Hamburg oder München: In allen deutschen Bundesländern und in großen wie kleinen Städten berichtet das Personal in Notfallzentren und Kliniken von einer angespannten Sicherheitslage. Der Grund ist der deutliche Anstieg bei den Gewalttätigkeiten und Übergriffen auf Klinik- und Pflegepersonal. Zum Beitrag
Personen- und Begleitschutz für Reporter und Journalisten bei aktueller Berichterstattung

Personen- und Begleitschutz für Reporter und Journalisten bei aktueller Berichterstattung

Wachsender Bedarf an professioneller Security zeigt sich aktuell bei den Medien. Immer mehr Reporter und Journalisten sowie Kamerateams holen sich bei der Berichterstattung und bei Außendrehs die Absicherung durch den professionellen Begleitschutz eines Sicherheitsdienstes hinzu. Das liegt vor allem daran, dass die Bedrohungen für Medienvertreter gewachsen sind: Reporter müssen sich immer häufiger darauf gefasst machen, bei ihrer Arbeit nicht nur gestört, sondern gewalttätig angegriffen zu werden. Besonders riskant sind Reportagen von den aktuell vielerorts stattfindenden Kundgebungen und Demonstrationen. Zum Beitrag
Security zu Karneval: Für sichere Faschingspartys und Karnevalsumzüge

Security zu Karneval: Für sichere Faschingspartys und Karnevalsumzüge

Bei all den anstrengenden Themen aktuell vergisst man schnell, dass auch positive Termine anstehen – wie beispielsweise die Karnevalssaison. In vielen Gegenden, vor allem dem Rheinland, ist die sogenannte fünfte Jahreszeit eine Zeit für ausgelassenes Feiern. Damit es dabei sicher zugeht, ist allerdings professionelle Security für Karnevalsveranstaltungen unverzichtbar. Spätestens jetzt sollten sich Veranstalter von Faschingsfeiern deshalb um den Eventschutz für ihre Karnevalspartys kümmern. Zum Beitrag
Security für staatliche Institutionen: Sicherheit in Zeiten aggressiver Protestaktionen

Security für staatliche Institutionen: Sicherheit in Zeiten aggressiver Protestaktionen

Das Jahr ist in Deutschland turbulent gestartet: Nach Silvesterfeiern, die vielerorts nur dank extrem hoher Polizeipräsenz nicht zu unkontrollierten Straßenschlachten ausgeartet sind, folgen jetzt an vielen Fronten gesellschaftliche Unruhen. Bauernproteste, Gewerkschaftsstreiks und Protestdemonstrationen gegen bestimmte Parteien und politische Beschlüsse prägen den Start ins neue Jahr in vielen deutschen Städten. Zum Beitrag
Für höchste Security-Qualität: Unsere Kooperationspartner im Sicherheitsdienst

Für höchste Security-Qualität: Unsere Kooperationspartner im Sicherheitsdienst

Als bundesweit aufgestellter Sicherheitsdienst sind die Zufriedenheit unserer Kunden und die hohe Qualität unserer Security-Arbeit unsere wichtigsten Maßstäbe. Um in allen Einsatzfeldern eine gleichbleibend hohe zertifizierte Qualität bieten zu können, setzen wir neben eigener Einsatz-Power auch auf die Zusammenarbeit mit starken Partnern. So können wir äußerst flexibel in ganz Deutschland für Schutz und Sicherheit sorgen. Zum Beitrag
Was kostet ein Sicherheitsdienst pro Stunde? – Jetzt Security für 2024 kalkulieren

Was kostet ein Sicherheitsdienst pro Stunde? – Jetzt Security für 2024 kalkulieren

Sicherheit ist ein Kostenfaktor, den alle Einrichtungen, Firmen oder Anlagenbetreiber heutzutage einkalkulieren müssen. Denn angesichts steigender Sicherheitsrisiken und Bedrohungslagen muss in vielen Bereichen die Security ausgebaut werden. Um die Kosten für die Security in 2024 planen zu können, ist es wichtig zu wissen, was ein Sicherheitsdienst pro Stunde im Schnitt kostet. Zum Beitrag