Zugbewachung: Schutz auf dem Abstellgleis

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

info@goldeneye-sicherheitsdienst.de
0800 2626 007

Zugbewachung: Schutz auf dem Abstellgleis

In Zeiten verminderter Nachfrage in der Corona-Pandemie oder beschränkter Einsatzfähigkeit wegen Lokführer-Streiks wie vor wenigen Tagen stehen in Deutschland zahlreiche Züge auf dem Abstellgleis. Das ist im Grunde nichts anderes als eine Parkposition – also nicht der ewige Ruhestand.

Doch in der sogenannten Abstellung sind Züge besonderen Gefahren ausgesetzt, wie beispielsweise Graffiti-Sprayern, Dieben und Vandalen. Für die Betreiber von Zügen und Bahnanlagen ist das ein echtes Dilemma, denn aus eigenen Kräften eine dauerhafte und lückenlose Zugüberwachung zu gewährleisten, ist nahezu unmöglich.

 

Deshalb gibt es die professionelle Zugbewachung durch Security-Anbieter wie den Golden Eye Sicherheitsdienst. Wir sorgen mit Security-Patrouillen und erfahrenen Wachleuten dafür, dass Züge, Bahnen und Anlagen auch während der Nichtbenutzung rundum geschützt sind.

Mit professioneller Zugbewachung können sich die Betreiber Kosten und Ärger ersparen – und Vandalen sowie Graffiti-Sprayern und Einbrechern eine wirksame Sicherheitsbarriere entgegen stellen.

 

Zertifizierte Zugbewachung für Frankfurt am Main - Mannheim - Berlin - Leipzig - München - Hamburg - Stuttgart - Kiel & vielen anderen Städten

Zertifizierte Zugbewachung für Frankfurt am Main – Mannheim – Berlin – Leipzig – München – Hamburg – Stuttgart – Kiel & vielen anderen Städten

 

Weshalb ist die professionelle Zugbewachung wichtig?

Züge und Gleisanlagen stellen nicht unerhebliche Sachwerte dar. Jede Beschädigung durch Graffiti-Sprayer oder Vandalen kommt die Betreiber teuer zu stehen – zumal die Versicherungen in vielen Fällen wenig oder gar nicht zahlen.

Denn bei Beschädigungen, die sich durch aufwendige Reinigung oder Reparaturen wieder beseitigen lassen, schränken viele Versicherungspolicen die Zuständigkeit der Versicherer ein. Soll heißen: Als Betreiber kann man schlecht mit einem Zug voller zum Teil obszöner Graffitis durch die Gegend fahren, muss jedoch für die teure Reinigung in der Regel selbst aufkommen. Ähnliches trifft zu, wenn sich Vandalen Zugang zu unbewachten, abgestellten Zügen verschaffen und Sitzmöbel, Fenster etc. im Zuginneren zerstören oder beschädigen.

 

Neben Graffiti-Sprayern und Vandalen zählen auch Diebe zu den häufigsten Bedrohungen für Züge auf dem Abstellgleis. Denn vor allem in Personenzügen sind heutzutage zahlreiche hochwertige technische Anlagen verbaut – das beginnt bereits bei den Multimedia-Monitoren an vielen Sitzplätzen in der Ersten Klasse. Auf Zugeinbrüche spezialisierte Kriminelle gehen deshalb gezielt auf Raubzug in abgestellten Zügen. Sie entwenden dabei nicht nur wertvolle Technik, sondern hinterlassen oft auch Chaos und Zerstörung.

 

Verspätungen und Zugausfälle als Folge von Vandalismus

Einbrüche und Vandalismus in und um abgestellte Züge bringen nicht nur die Kosten für das Beheben von Sachbeschädigungen mit sich. Sie sorgen auch für Verdienstausfälle bei den Betreibern – denn Zugausfälle und Verspätungen durch notwendige Schadensbeseitigung sind die häufige Folge von Übergriffen auf Züge und Bahnanlagen.

Der Einsatz professioneller Sicherheitskräfte für die Zugbewachung ist also nicht nur wichtig für den Schutz der Sachwerte in Zügen und Bahnanlagen – sondern dient auch dazu, die Einsatzbereitschaft der Züge und Anlagen zu erhalten. Die mit Zugausfällen und Verspätungen verbundenen Folgekosten sind zudem oft um ein Vielfaches höher als der eigentliche Sachschaden. Mit der Zugbewachung durch einen Sicherheitsdienst lässt sich dieses Problem eindämmen.

 

Gegen welche Gefahrenlagen hilft die Zugbewachung?

Die größten Gefahren von Beschädigungen und Zerstörungen an Zügen oder Gleisanlagen bestehen in der Nacht. Im Schutze der Dunkelheit wähnen sich die Täter sicher. Großflächige Graffitis tauchen üblicherweise über Nacht auf – denn am Tage ist selbst in abgelegenen Gebieten die Angst vor Entdeckung oft zu groß. Umso wichtiger ist es, abgestellte Züge über Nacht professionell abzusichern. Bahnbetreiber können sich mit der Zugbewachung durch private Sicherheitsdienstleister eine Menge Ärger, Aufwand und vor allem Kosten ersparen.

Die Zugbewachung dient zum Schutz vor dem Verunstalten der Bahnen durch Graffitis – und zwar von außen und innen. Zudem ist diese Sonderform des Objektschutzes wichtig, um Gleisanlagen und abgestellte Züge gegen blinde Zerstörungswut und Brandstiftung zu schützen. Denn während die Graffiti-Sprayer in ihren eigenen Augen gewissermaßen zur „Verschönerung“ der Züge und Anlagen beitragen, sind Vandalen eindeutig auf Zerstörung aus.

 

Vermeidung von Sachschäden durch professionelle Zugbewachung - Golden Eye Sicherheitsdienst GmbH

Vermeidung von Sachschäden durch professionelle Zugbewachung – Golden Eye Sicherheitsdienst GmbH

 

Die Motivation sind oft Langeweile und das Bedürfnis, gesichtslosen Großunternehmen wie eben der Bahn eins auszuwischen. Dass letztendlich nicht nur die Betreiber der Züge, sondern auch die von Verspätungen betroffenen Pendler und Bahnfahrer dafür die Zeche zahlen, ist den Tätern meist kaum bewusst. Die professionelle Zugbewachung sorgt dafür, sowohl Graffiti-Sprayern wie auch Brandstiftern und Vandalen Einhalt zu gebieten und die Züge und Bahnanlagen gegen Beschmieren und Zerstören zu schützen.

 

In Großstädten kommt ein weiteres Problem für Bahnbetreiber hinzu: Obdachlose. Denn gerade in kalten Nächten erhoffen sich obdachlose Menschen in verlassenen Zügen Unterschlupf. Werden die Anlagen und Züge durch die professionelle Zugbewachung geschützt, kann man diese „Zugbesetzer“ nicht nur fernhalten, sondern ihnen auch Alternativen aufzeigen – wie z. B. die Adressen bzw. den Kontakt zu Auffang- und Übernachtungsstationen für Obdachlose.

Jetzt unverbindliche Anfrage für die zertifizierte Zugbewachung stellen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
amad-momand-317

Aman Momand
Geschäftsführer
Handy 0176 3417 4089
Festnetz 06101 9563 011

 

Zusatznutzen: Schutz für Möchtegern-Vandalen

Wenn sich Graffiti-Sprayer und Vandalen durch ihr Handeln selbst in Gefahr bringen, leiden sie zwar vor allem persönlich darunter – doch auch für die Bahn als Betreiber der jeweiligen Anlagen oder Gelände sind Personenschäden oft mit Aufwand verbunden.

Die Gefahrenquellen beim nächtlichen Sprayen oder Aufbrechen von Zügen sind vielfältig. So können sich die oftmals jungen Graffiti-„Künstler“ beim Klettern auf Waggondächer in Lebensgefahr begeben, weil natürlich Strom in den Oberleitungen bzw. in den Starkstrommasten fließt.

 

Enormer Sachschaden durch Graffiti Sprayer

Enormer Sachschaden durch Graffiti Sprayer

 

Zudem drohen zahlreiche „Stolperfallen“ auf Gleisen und Lagergelände. Deshalb ist die Zugbewachung nicht zuletzt auch wichtig, um die Möchtegern-Täter gewissermaßen vor ihrer eigenen Dummheit zu schützen – indem man sie erst gar nicht an die Züge heran lässt. Dem Auftraggeber erspart der Einsatz eines Sicherheitsdienstes für die Bahnbewachung deshalb auch lästige Bürokratie, die bei Zwischenfällen mit Personenschaden immer anfällt.

 

Zu welcher Tageszeit ist die Zugbewachung unerlässlich?

Die Nachtbewachung zählt ganz klar zu den wichtigsten Einsatzfeldern bei der Zugbewachung. Denn die typischen Bedrohungslagen wie Graffiti-Sprayen und Zerstörung durch Vandalen oder Brandstifter sind nachts viel höher als tagsüber.

Deshalb ist die nächtliche Bahnbewachung unverzichtbar. Jedoch sollten Bahnbetreiber auch tagsüber für Security sorgen, denn abgestellte Züge ziehen auch am helllichten Tage Störenfriede an.

 

Welche Leistungen umfasst die professionelle Bahnbewachung?

Die professionelle Zugbewachung durch die erfahrenen Sicherheitsteams des Golden Eye Sicherheitsdienstes umfasst alle notwendigen Security-Maßnahmen. Dazu zählen natürlich Patrouillengänge über das Gelände sowie im Inneren der Züge.

Wir bieten zudem auch die Möglichkeit, betroffene Areale mit Videoüberwachung auszustatten. Unsere Streifenkräfte für die Zugbewachung sind jedoch nicht nur reine Wachleute, sondern auch zertifizierte Brandschutzhelfer.

 

Das ist wichtig, denn auch Brandwachen sind im Rahmen der Bewachung von Bahnanlagen und Zügen in Abstellung unverzichtbar. Schließlich zählt Brandstiftung zu den gefährlichsten Formen des mutwilligen, gezielten Vandalismus. Da bei der Zugbewachung meist großflächige Bereiche abgedeckt werden müssen, empfiehlt sich der Einsatz speziell geschulter Wachhunde als zusätzliche Security-Option.

 

Planung der Zugbewachung mit Einsatzkonzept

Als erster Schritt sollte bei der professionellen Zugbewachung ein schlüssiges Einsatzkonzept erstellt werden. Denn jede Bahnanlage, jedes Abstellgleis und jeder Zug ist anders: Ein mehrere hundert Meter langer Güterzug benötigt andere Sicherheitsmaßnahmen während der Abstellung als eine Ansammlung von S-Bahnen oder ein Bahnhof mit Regionalzügen.

Befinden sich die zu bewachenden Züge in einem als innerstädtischer Brennpunkt bekannten Umfeld, muss mit anderen Bedrohungen gerechnet werden, als beim Abstellen in weitgehend unbewohntem ländlichem Gebiet.

 

Schutz vor Vandalismus an Bahnhöfen - Golden Eye Sicherheitsdienst GmbH

Schutz vor Vandalismus an Bahnhöfen – Golden Eye Sicherheitsdienst GmbH

 

All diese Informationen fließen in unsere Analyse der potenziellen Gefahrensituationen ein, die wir vor der Zugbewachung erstellen. Basierend auf diesen Analysen entwickeln die Spezialisten unseres Sicherheitsdienstes ein passendes Konzept für die Zugbewachung, die maßgeschneidert auf die individuellen Rahmenbedingungen angepasst ist.

Auf dieser Grundlage wird eine Einsatzplanung erstellt, die sämtlichen festgestellten Gefahrenpotenzialen Rechnung trägt. Auf diese Weise kann unser Sicherheitsdienst die Zugbewachung sicherstellen, die sowohl wirksam wie auch kosteneffizient ist.

 

Videoüberwachung entlegener Abstellgleise

Viele Abstellbereiche für Bahnen und Züge befinden sich in schwer zu überblickenden Arealen. Deshalb empfiehlt es sich, im Rahmen der Zugbewachung auf modernes Video-Monitoring zu setzen. Sind keine fest installierten Überwachungskameras an den betroffenen Stellen vorhanden, können sogenannte Videotürme aufgestellt werden.

Diese Anlagen sind z. B. bei der Baustellenbewachung gängig und ermöglichen es, in weitläufigem Gebiet flexibel für die lückenlose Videoüberwachung zu sorgen.

 

Unser Special: Zugbewachung mit Diensthunden

Die Zugbewachung als Spezial-Einsatzfeld des Objektschutzes ist ein ideales Einsatzgebiet, um sich die Unterstützung durch professionell ausgebildete Wachhunde zunutze zu machen. Unser Sicherheitsdienst bietet diese Unterstützung generell in allen Security-Bereichen an, für die Zugbewachung ist der Einsatz von Hundeführern mit ihren Diensthunden jedoch ganz besonders empfehlenswert.

Denn bei der Zugbewachung müssen meist sehr großflächige und komplexe Areale überwacht und mittels Patrouillen auf Sicherheitsstreife geschützt werden. Professionelle Schutzhunde können dabei viel zur Security-Wirkung beitragen. Denn die Tiere nehmen dank überlegener Sinne Bedrohungen und gefährliche Situationen viel eher wahr, als Menschen dies können.

 

Professionelle Zugbewachung auch mit Diensthunden möglich

Professionelle Zugbewachung auch mit Diensthunden möglich

 

Ein Wachhund stöbert z. B. problemlos Möchtegern-Vandalen auf, die sich im Gestrüpp am Bahndamm versteckt halten, um sich aufs Gelände zu schleichen. Auch als Unterstützung für Brandwachen sind die Hunde äußerst wertvoll. Und kommt es zu einer Konfrontation – ertappt also ein Sicherheitsmitarbeiter beispielsweise Diebe oder Vandalen auf frischer Tat – trägt die Anwesenheit von Diensthunden viel dazu bei, die Störenfriede gewaltfrei in ihre Schranken zu weisen.

Denn einige Kriminelle und Vandalen sind durchaus bereit, es auf eine harte Konfrontation mit Sicherheitskräften ankommen zu lassen, was für alle Beteiligten gefährlich werden kann. Beim Anblick professioneller Schutzhunde werden jedoch die meisten Störenfriede sehr kleinlaut.

 

Direkter Draht zu Polizei und Feuerwehr

Als privater Sicherheitsdienst haben wir generell alle relevanten Behörden und Ordnungskräfte gewissermaßen in greifbarer Nähe. Das heißt, dass unsere Security-Teams in allen Einsatzregionen einen schnellen Draht zu Feuerwehr oder Polizei haben und auch medizinische Hilfe binnen kürzester Zeit anfordern können.

Vor allem aber wissen unsere Wach- und Sicherheitskräfte genau, an welchem Punkt der Anruf bei Polizei oder Feuerwehr angezeigt ist. Denn löst man wegen eines Ereignisses einen Polizei- oder Feuerwehreinsatz aus, das sich im Nachhinein als Fehlalarm herausstellt, können empfindlich hohe unnötige Kosten entstehen. Es bedarf deshalb erfahrener Profis, um die Lage in jedem Moment richtig einzuschätzen und die entsprechenden Schritte einzuleiten.

 

Professionelle Security bei der Zugbewachung unerlässlich

Um Züge und Bahnanlagen mittels professioneller Zugbewachung zuverlässig und wirksam gegen Vandalismus und Diebstahl zu schützen, gehören erfahrene Profis ans Werk. Denn die Zugbewachung ist auch für Security-Kräfte durchaus keine ungefährliche Aufgabe.

Allein die Nähe zu stromführenden Anlagen erfordert bei dieser Art des Wachdienstes eine besonders hohe Aufmerksamkeit. Es ist deshalb wichtig, nur erfahrenes Sicherheitspersonal für den Objektschutz bei Zügen und Bahnanlagen einzusetzen.

 

Unser Sicherheitsdienst beschäftigt ausschließlich erfahrene Security-Profis. Diese Spezialisten wissen, wie sie die effiziente Objektbewachung auf eine Weise umsetzen, die auch für die Einsatzkräfte sicher ist.

Einen professionellen Sicherheitsdienst, der Security in höchster Qualität bietet, erkennen die Betreiber von Zügen und Bahnanlagen übrigens ganz einfach: an der Zertifizierung. Denn nur hochwertige, zuverlässige Anbieter können Zertifikate von unabhängigen Stellen wie TÜV oder DEKRA vorweisen – die zahlreichen Dumping-Firmen im Security-Bereich hingegen haben dieses Qualitätsmerkmal nicht.

 

Als Partner für die zuverlässige professionelle Zugbewachung über Nacht sowie tagsüber steht Ihnen der Golden Eye Sicherheitsdienst jederzeit deutschlandweit zur Verfügung. Wir bewachen Innen- und Außenanlagen, Personenzüge, S-Bahnen, abgestellte Einzelloks, Güterzüge sowie großflächige Areale und Gleisanlagen. Holen Sie sich bei unserem Sicherheitsdienst die Zugbewachung durch erfahrene Profis!