City Streife – Security für Wohngebiete und Innenstädte

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern:

info@goldeneye-sicherheitsdienst.de
0800 2626 007

City Streife – Security für Wohngebiete und Innenstädte

Eine der wichtigsten Einsatzfelder für einen privaten Sicherheitsdienst ist aktuell der Bereich der City Streifen. Dies sind Security-Einsätze, bei denen ein Sicherheitsdienst zumeist im Auftrag von Kommunen unterwegs ist. Häufig arbeitet man als privater Security-Anbieter im Rahmen der City Streifen eng zusammen mit dem örtlichen Ordnungsamt sowie mit der Polizei.

Ob zur Absicherung von Wohngebieten, Problemvierteln in Innenstädten, Parkanlagen, Spielplätzen, Fußgängerzonen oder öffentlichen Plätzen: Die zu Fuß durchgeführten City Streifen sorgen für Ruhe und Ordnung.

 

Gerade angesichts aktueller Herausforderungen ist das extrem wichtig: Wenn sich gewaltbereite Corona-Leugner und Staatsgegner angesichts der momentanen Vorgaben in der Corona-Pandemie und der angekündigten Initiativen für eine Impfpflicht immer stärker radikalisieren, müssen auch Kommunen „aufrüsten“. Dafür sind private Security-Spezialisten wie der Golden Eye Sicherheitsdienst mit professionellen City Streifen die richtigen Partner.

 

Warum sind City Streifen aktuell sehr gefragt?

Ein Blick auf die aktuelle Nachrichtenlage genügt, um die Dringlichkeit zusätzlicher Security im öffentlichen Raum zu verstehen: Vor dem Haus der sächsischen Gesundheitsministerin läuft ein Mob mit Fackeln auf, in Berlin greifen Neonazis bei einer Demo gegen Corona-Maßnahmen in der Innenstadt Journalisten an, Brandenburgs Innenminister warnt auf Basis aktueller Beobachtungen und Ermittlungen des Verfassungsschutzes vor weiteren Eskalationen bei derartigen Protestkundgebungen, der Innenminister von Baden-Württemberg warnt vor zunehmender Radikalisierung der sogenannten Querdenker-Szene.

An vielen Orten müssen sich die zuständigen Ordnungskräfte mit häufig spontanen und in der Regel nicht erlaubten Kundgebungen gegen die Corona-Maßnahmen beschäftigen. Das betrifft inzwischen längst nicht mehr nur die Metropolen. Denn natürlich ist die all-samstägliche Anti-Corona-Demo im Zentrum von Frankfurt am Main oder auch in München schon fast zur festen Institution geworden.

 

Doch selbst in ländlichen Regionen, in Kleinstädten mit wenigen Tausend Einwohnern finden inzwischen ebensolche Protestkundgebungen statt – und das zum Teil täglich. Eine unrühmliche Führungsrolle hat sich in dieser Hinsicht das Bundesland Sachsen erobert: Hier finden in vielen Städten inzwischen fast täglich sogenannte „Spaziergänge“ von „besorgten Bürgern“ statt, die ihrem Unmut gegen die Pandemie-Maßnahmen Luft machen wollen. Und die während der Demos natürlich haufenweise gegen genau diese Maßnahmen verstoßen – ob Maskenpflicht, Abstandspflicht oder Ausgangssperren.

 

Professionelle City-Streife vom Golden Eye Sicherheitsdienst

Professionelle City-Streife vom Golden Eye Sicherheitsdienst

 

Angesichts der schieren Anzahl an großen und kleinen Protestkundgebungen und unter dem Bewusstsein, dass sich unter den Protestierenden häufig sehr radikale Kräfte befinden, kommen Polizei und Ordnungsämter immer mehr an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Gleichzeitig werden die Teilnehmer solcher „Spontandemos“ immer aggressiver.

Auch der Ton seitens der Sicherheitskräfte wird rauer – man ist einfach nicht mehr gewillt, gegenüber radikalen Corona-Gegnern und sich darunter häufig befindlichen politisch extrem eingestellten Personen Nachsicht walten zu lassen.

 

Doch das Durchgreifen gestaltet sich allein schon deshalb schwierig, weil es schlicht und einfach nicht genügend behördliche Sicherheitskräfte gibt, die an allen Stellen eingesetzt werden können, wo dies nötig wäre. Aus diesem Grund gewinnt eine Sicherheitsdienstleistung privater Security Anbieter gerade enorm an Bedeutung: City Streifen. Diese Security-Leistung gibt es schon lange und sie dient dazu, die Sicherheit im öffentlichen Raum zu unterstützen. Dass die City Streifen privater Sicherheitsdienste heute besonders wichtig sind, erklärt sich angesichts der aktuellen Situation von selbst.

 

Gegen welche Bedrohungen können City Streifen durch private Sicherheitsdienste helfen?

Für Ruhe und Ordnung im öffentlichen Raum zu sorgen: Das ist das wichtigste Anliegen und Ziel der City Streifen. Die Zuständigkeit für die Sicherheit im öffentlichen Raum liegt natürlich bei den staatlichen Organen.

Doch diese können sich die Unterstützung von Seiten privater Sicherheitsanbieter holen. Mit erfahrenen Streifenkräften und auch mit Hundeführern im Team mit professionell ausgebildeten Diensthunden sorgen die privaten Sicherheitsunternehmen für die zuverlässige Unterstützung der behördlichen Ordnungskräfte. Der Golden Eye Sicherheitsdienst bietet Behörden und Kommunen in diesem Bereich sämtliche benötigten Security-Leistungen an und deckt alle Einsätze mit erfahrenen Sicherheitsteams ab.

 

Gegen Übergriffe durch Einzelpersonen oder Personengruppen können die professionellen Sicherheitskräfte bei den City Streifen die Allgemeinheit ebenso schützen wie gegen Taschendiebstahl in belebten Straßen, die Belästigung von Minderjährigen auf Spielplätzen oder die Sachbeschädigung durch Vandalen. Aktuell besonders wichtig sind zudem die Kompetenzen der auf City Streife eingesetzten Sicherheitsmitarbeiter in Sachen Deeskalationstechniken.

Denn gerade in hitzigen Situationen wie bei den zahlreichen Corona-Protesten, sind solche Techniken gefragt – damit aus einem Wortgefecht nicht ein Handgemenge und schließlich eine Massenschlägerei wird. Unsere Sicherheitskräfte sind umfassend in solchen Deeskalationstaktiken geschult, um sicherzustellen, dass aufgeheizte Situationen nicht eskalieren.

 

Auch das friedliche Auflösen von Menschenansammlungen in unerlaubt großer Menge oder an unerlaubter Stelle zählt zu den Aufgaben der City Streifen. Hinzu kommt die Kontrolle der Einhaltung von Abstandsregeln im Umfeld solcher Ansammlungen sowie generell im öffentlichen Raum.

 

Nicht zuletzt verhindert die Präsenz von Sicherheitsstreifen in Wohngebieten oder im Einzelhandelsumfeld auch Einbrüche.

 

In welchen Bereichen sind City Streifen eine sinnvolle Security-Maßnahme?

Generell können City Streifen zur Unterstützung von Ruhe und Ordnung im öffentlichen Raum überall zum Einsatz kommen. Besonders gefragt sind diese Sicherheits-Einsätze durch private Sicherheitsdienste allerdings in sogenannten Problemvierteln und Brennpunkten. Dazu zählen in den meisten Städten zum Beispiel die Bahnhöfe und deren Umgebung. Auch Haltestellen und andere Bereiche, in denen sich z. B. Jugendliche oder sogar Jugendbanden treffen, erfordern erhöhte Aufmerksamkeit der Sicherheitskräfte.

Wegen der hohen Gefahren von Diebstählen und Belästigungen sind zudem Fußgängerzonen, Einkaufszenten sowie Innenstädte im Allgemeinen ein häufiges Einsatzfeld für die City Streifen. Zudem kann unser Sicherheitsdienst mit den Streifen und Patrouillen sämtliche Bereiche professionell absichern, in denen sich Menschen bedroht oder unwohl fühlen können. Dazu zählen z. B. Parkplätze aller Art sowie auch Sportstätten, Schulen und Spielplätze.

 

Auch in vielen Wohngebieten lohnt sich der Einsatz von City Streifen – speziell in den Abend- und Nachtstunden. Ob Jogger bei ihrer sportlichen Aktivität oder Frauen auf dem Heimweg von der Arbeit: Die Präsenz professioneller Sicherheitskräfte sorgt bei der Bevölkerung für ein erhöhtes Sicherheitsgefühl und schreckt Kriminelle und Störenfriede ab. Diese Wirkung lässt sich noch erhöhen, wenn man für die City Streifen auch Wachhunde zum Einsatz bringt.

 

Für den speziellen Schutz in Zeiten zunehmend radikalisierter Corona-Proteste ist die Bewachung öffentlicher Plätze und Anlagen im Rahmen der City Streifen die wichtigste konkrete Security-Maßnahme.

Jetzt unverbindliche Anfrage für die City-Streife stellen!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
amad-momand-317

Aman Momand
Geschäftsführer
Handy 0176 3417 4089
Festnetz 06101 9563 011

 

Was konkret können City Streifen leisten?

Das Vermitteln eines diffusen Sicherheitsgefühls ist eine wichtige Wirkung der durch private Sicherheitsfirmen wie dem Golden Eye Sicherheitsdienst durchgeführten City Streifen. Doch natürlich leistet man als Security-Anbieter auch ganz handfeste, konkrete Sicherheitsdienste bei diesen Einsätzen.

Dazu zählen unter anderem die Verhinderung von Übergriffen, Vandalismus, Sachbeschädigung und Diebstählen. Auch als Maßnahme gegen Ruhestörung haben sich die professionellen City Streifen bewährt. Die Sicherheitsmitarbeiter sind ebenso mit der Durchsetzung des jeweils vor Ort geltenden Hausrechts wie auch spezieller, temporär gültiger Rechtsvorgaben wie z. B. Corona-Vorgaben in der Pandemie beauftragt. Eine der wichtigsten Aufgaben der City Streifen privater Sicherheitsdienste ist natürlich die Deeskalation potenziell gewalttätiger Konflikte.

 

City Streifen kommen aktuell zudem in einem weiteren Feld vermehrt zum Einsatz: Bei der Unterstützung von Polizei und Ordnungsämtern in der Kontrollen von 3G- oder 2G-konformen Abläufen im Einzelhandel oder in der Gastronomie.

 

Wer beauftragt die City Streifen bei einem Sicherheitsdienst?

Die Auftraggeber für Sicherheitsdienstleistungen im öffentlichen Raum, wie City Streifen  oder auch Videoüberwachung von bestimmten Bereichen, sind in der Regel behördliche Einrichtungen.

Von Kommunen über Schulämter bis hin zu den Ordnungsämtern können alle Institutionen einen Sicherheitsdienst mit der Unterstützung ihrer behördlichen Ordnungskräfte beauftragen. Hinzu kommen private und privatwirtschaftliche Auftraggeber – wie beispielsweise die Betreiber von Einkaufspassagen sowie Wohnungsgenossenschaften.

 

Welche Zugriffsrechte hat der Sicherheitsdienst bei City Streifen?

Ein privater Sicherheitsdienst, auch ein zertifiziertes Security-Unternehmen wie der Golden Eye Sicherheitsdienst, hat bei City Streifen nicht die gleichen Befugnisse wie staatliche bzw. behördliche Ordnungskräfte. So beschränkt sich beispielsweise das Zugriffsrecht privater Sicherheitsdienste gegenüber mutmaßlichen Kriminellen bzw. Straftätern auf das sogenannte Jedermannsrecht.

Dieses ist in § 127 StPO geregelt und ermöglicht die „vorläufige Festnahme durch Jedermann“. Konkret lautet der Gesetzestext dazu: „Wird jemand auf frischer Tat getroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen.“ Wenn der entsprechend festgesetzte Täter Gewalt ausübt, darf sich die Sicherheitskraft im Sinne der Notwehr mit angemessenen Mitteln wehren. Die Sicherheitsmitarbeiter privater Security-Firmen dürfen jedoch beispielsweise keine Identitätsfeststellung durchführen – dazu muss die Polizei hinzu gezogen werden.

 

Genau aus diesem Grund ist eine enge Abstimmung zwischen Sicherheitsdienst und Polizei bzw. Ordnungsamt bei den City Streifen extrem wichtig. Idealerweise besteht ständig ein Funkkontakt zwischen den privaten Sicherheitskräften und der Polizei bzw. dem Ordnungsamt. Es besteht zudem die Möglichkeit von Seiten der Behörden, die Befugnisse des Sicherheitsdienstes bei den City Streifen auszuweiten.

 

Kooperation privater Sicherheitsdienste mit dem Ordnungsamt

City Streifen werden häufig von Kommunen beauftragt und sind zur Unterstützung der örtlichen Polizei und Ordnungsämter gedacht. Daher finden die Patrouillen häufig gemeinsam statt: Private Sicherheitsmitarbeiter und die Mitarbeiter des Ordnungsamtes sind dann gemeinsam unterwegs, um im öffentlichen Raum für Recht und Ordnung zu sorgen. Häufig erfolgt bei derartigen Einsätzen eine sogenannte Übertragung von Befugnissen vom Ordnungsamt auf den Sicherheitsdienst.

Das bedeutet, dass im Rahmen klar festgelegter Grenzen auch die privaten Sicherheitskräfte bei den City Streifen mit Befugnissen ausgestattet sind, wie sie sonst nur für behördliche Ordnungskräfte bestehen. Das kann z. B. die Befugnis zum Aufnehmen von Personalien sein. Auch die Befugnisse zum Durchsetzen des Hausrechts können erweitert werden – so dass die Einsatzkräfte privater Sicherheitsdienste z. B. auch Platzverweise aussprechen oder sogar Ordnungsgelder verhängen dürfen.

 

City Streife Frankfurt - Leipzig - Hamburg - Stuttgart - München - Darmstadt - Hanau - Aschaffenburg - Mannheim u.v.a. - Kooperationen mit dem Ordnungsamt

City Streife Frankfurt – Leipzig – Hamburg – Stuttgart – München – Darmstadt – Hanau – Aschaffenburg – Mannheim u.v.a. – Kooperationen mit dem Ordnungsamt

 

All diese erweiterten Befugnisse, die für einen klar festgelegten Zeitraum und ein definiertes Einsatzfeld auf einen privaten Security-Anbieter übertragen werden, sind in Zeiten der Bedrohung durch zunehmend radikalisierte Corona-Proteste extrem wichtig und wertvoll.

Denn bei der Einhegung solcher meist den geltenden Maßnahmen zuwider laufenden Kundgebungen oder „Protest-Spaziergänge“ sind vor allem die Aufnahme von Personalien für die spätere zivil- oder strafrechtliche Verfolgung, das Aussprechen von Platzverweisen zum Deeskalieren bei Konfliktsituationen bzw. zum Auflösen unerlaubter Ansammlungen sowie das Verhängen von Ordnungsgeldern bei Zuwiderhandlungen gegen geltende Maßnahmen nötig.

 

Welche Ausbildung brauchen Security-Teams bei City Streifen?

Für City-Streifen sollten nur erfahrene, umfassend ausgebildete und zertifizierte Sicherheitskräfte zum Einsatz kommen. Denn dieser Security-Job erfordert nicht nur ein Höchstmaß an Kompetenz in Sachen Sicherheits-Fachkenntnisse, sondern stellt auch enorme Anforderungen an die Persönlichkeit sowie an Kompetenzen wie Deeskalationstechniken und Kommunikationsfähigkeit.

Sämtliche Mitarbeiter haben erfolgreich die Sachkundeprüfung gemäß § 34a der GewO abgelegt. Somit ist gewährleistet, dass die City-Streifen die Gesetze und deren Rechte kennen und diese professionell umsetzen können.

 

Eine große Herausforderung ist es zudem, auch nach Stunden vergleichsweise ruhiger Streifengänge, auf denen nichts passiert ist, von einer Sekunde auf die andere absolut präsent zu sein – denn Konfliktsituationen und Bedrohungen können von einem Moment zum nächsten plötzlich entstehen.

 

Und dann darf ein Sicherheitsmitarbeiter keine Zeit damit verplempern, sich erstmal selbst zu sortieren oder beim Vorgesetzten nach dem richtigen Vorgehen zu fragen. Ungelernte Kräfte oder Security-Anfänger haben bei Sicherheitspatrouillen und City Streifen also nichts verloren. Um die größtmögliche Professionalität der Sicherheitskräfte sicherzustellen, sollten Auftraggeber in diesem sensiblen Einsatzfeld ausnahmslos auf zertifizierte Sicherheitsanbieter wie den Golden Eye Sicherheitsdienst setzen.

 

Fazit: Professionelle City Streifen sind heute wichtiger denn je

In Zeiten gesellschaftlicher Konflikte und allgemeiner Anspannung sind Sicherheitsbehörden generell besonders stark gefragt. Aktuell sorgen vor allem die zunehmenden Bedrohungen durch radikalisierte Querdenker, Corona-Leugner und in deren Fahrwasser mit schwimmende politisch-radikale Randgruppen für eine extreme Belastung behördlicher Ordnungskräfte. Daher kommt den professionellen City Streifen privater Sicherheitsdienste zur Unterstützung von Polizei und Ordnungsämtern aktuell eine immense Bedeutung zu.

Der Golden Eye Sicherheitsdienst ist als zertifizierter Security-Anbieter mit erfahrenen Sicherheitskräften auch unter den aktuellen Herausforderungen im Bereich City Streifen der zuverlässige Partner für Kommunen, Institutionen und die Privatwirtschaft in ganz Deutschland.

Unsere neuesten Artikel

Schulwegbegleitung für sozial schwache Familien

Schulwegbegleitung für sozial schwache Familien

Die Schulwegbegleitung für sozial schwache Familien wird in der Regel durch das Sozialamt organisiert. Aus Mangel an eigenem Personal greifen die Ämter dabei häufig auf die Unterstützung eines Sicherheitsdienstes zurück, der mit Begleitschutz für einen sicheren Schulweg sorgt. Der Bedarf an professioneller Schulwegbegleitung steigt nicht nur für Kinder aus sozial schwachen Familien. Denn der Schulweg ist generell in vielen Städten heute gefährlicher als früher. Zum Beitrag
Erfolgreiche UEFA EURO 2024: Auch eine Frage der Security

Erfolgreiche UEFA EURO 2024: Auch eine Frage der Security

In zwei Monaten fällt der Startschuss für die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. In zehn deutschen Großstädten dreht sich als Austragungsorte der Spiele dann alles um das runde Leder – und im Rest von Deutschland werden wieder mal zahllose Fußballfans für Public Viewing Events erwartet. Deshalb ist es jetzt höchste Zeit, die Security rund um die UEFA EURO 2024 zu planen. Zum Beitrag
Wachdienst für den Notfall: Schnelle Hilfe durch erfahrene Sicherheitskräfte

Wachdienst für den Notfall: Schnelle Hilfe durch erfahrene Sicherheitskräfte

Security ist nicht in jedem Fall langfristig planbar. Denn wenn eine Alarmanlage in einem Geschäft kaputt geht, ein Hotel nach einem Einbruchsversuch besonders geschützt werden muss oder in einem Unternehmen die internen Sicherheitsmitarbeiter durch Krankheit ausfallen, ist schnelle Hilfe gefragt. Gerade in aktuellen Zeiten, wo sich die Sicherheitsgefahren in allen Bereichen häufen und gleichzeitig gutes Personal händeringend gesucht wird, kommt es oft zu gefährlichen Sicherheitslücken. Zum Beitrag