5 Tipps für die richtige Objektbewachung

Die moderne Objektbewachung hat viele Gesichter: Als „Objekt“ gelten prinzipiell alle Arten von Gebäuden, Anlagen und Einrichtungen, die man als professioneller Sicherheitsdienst mit ausgebildeten Wachleuten schützt. Je nach Größe, Lage und Security-Situation wird der Objektschutz individuell auf ein Objekt angepasst. Besonders wichtig sind dafür ein Sicherheitskonzept sowie eine effiziente Einsatzplanung durch den Sicherheitsdienst.

Dank unseres Leistungsschwerpunkts im Bereich Objektüberwachung bringt der Golden Eye Sicherheitsdienst in allen Einsatzfeldern des Spezial-Objektschutzes umfangreiche Erfahrungen und maßgeschneiderte Angebote mit. Wir informieren heute im Rahmen von 5 einfachen Tipps für die optimale Objektbewachung darüber, worauf es bei dieser Sicherheitsdienstleistung zu achten gilt.

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

 

Zertifizierte Sicherheitsdienste

Zertifizierter Objektschutz – professionelle Objektbewachung bundesweit

 

 

1. Tipp: Objektbewachung nach Spezialfeld wählen

Wachdienste im Objektschutz können sehr unterschiedlich aussehen – je nachdem, welche Art von Objekt es gegen welche Risiken zu schützen gilt. Bei der Beauftragung eines Sicherheitsdienstes für die Objektbewachung ist es deshalb wichtig, welches Spezialeinsatzfeld der Security-Anbieter abdeckt. Denn manch ein Anbieter ist routiniert in der Objektbewachung für Industrieanlagen, kann aber keine Erfahrung in Bereichen wie Klinikbewachung oder Baustellenbewachung vorweisen.

Zwar ähneln sich die Aufgaben für die Security in den verschiedenen Einsatzfeldern des professionellen Objektschutzes. Doch es gibt eben auch Unterschiede – vor allem, was die Gefahrenlage und die zu schützenden Werte betrifft. So wird man als Wachmann bei der Hotelbewachung beispielsweise mit ganz anderen Konfliktsituationen und Herausforderungen konfrontiert als Sicherheitskräfte bei der Baustellenbewachung oder im Werkschutz.

 

Extra-Tipp: Um sicherzustellen, dass eine Sicherheitsfirma tatsächlich über die angegebene Erfahrung in einem bestimmten Einsatzfeld verfügt, sollte man vor dem Auftrag nach Referenzen und Testimonials vorheriger Kunden fragen.

Ideal ist es, wenn ein Sicherheitsdienst so viel Erfahrung und Kompetenz mitbringt, dass er auf hochwertige Weise sämtliche Spezialfelder der Objektbewachung abdecken kann. Genau das trifft auf den Golden Eye Sicherheitsdienst zu.

 

professioneller Objektschutz

Professionelle Objektsicherung durch den Golden Eye Sicherheitsdienst

 

 

Unsere Spezialfelder als Wachdienst im Objektschutz sind:

  • Firmenbewachung
  • Werkschutz
  • Klinik- und Krankenhausbewachung
  • Baustellenbewachung
  • Hotelbewachung
  • Wachdienst für den Einzelhandel
  • Parkplatzbewachung
  • Standbewachung auf Messen

 

Werkschutz: Wer ihn braucht und warum

Der Werkschutz ist eines der am häufigsten beauftragten Spezialfelder der Objektbewachung. Wie der Name schon sagt, richtet sich diese Sicherheitsdienstleistung an alle Einrichtungen, die im weitesten Sinne als „Werke“ gelten. Das umfasst produzierende Industrieanlagen ebenso wie Handwerksbetriebe und andere Arten von Werkstätten. Da es in Bereichen wie Logistik-Firmen und Lager ähnliche Objektarten gibt, kommt auch dort der Werkschutz häufig zum Einsatz.

Der professionelle Werkschutz wird benötigt, um mit spezifischen Wachdiensten Werksanlagen abzusichern. Dabei geht es zum einen um den Schutz vor äußeren Bedrohungen – wie Einbruch, Diebstahl und Vandalismus.

 

Zum anderen gibt es beim Werkschutz auch viele Security-Aufgaben im Inneren. Dazu zählen beispielsweise Brandwachen. Denn viele Herstellungs- und Montageverfahren in Betrieben, Produktionsanlagen und Werkshallen sind mit erhöhten Brandrisiken verbunden. Dadurch, dass im Werkschutz als Spezialfeld der Objektbewachung auch zertifizierte Brandwachen mit abgedeckt sind, bietet der Objektschutz eine wertvolle zusätzliche Absicherung.

 

Spezialisten gefragt: Klinik- und Krankenhausbewachung

Bei der Objektbewachung für Einrichtungen wie Kliniken und Krankenhäuser werden meist ganz andere Prioritäten gesetzt als beim Werkschutz: Hier geht es weniger um den Schutz wertvoller Maschinen oder Prototypen gegen Diebstahl oder Sabotage – und viel mehr um den Schutz von Menschen. Die Sicherheit von Patienten, Besuchern und Mitarbeitern steht beim Objektschutz im Bereich Krankhäuser, Pflegeheime und Kliniken im Mittelpunkt.

Hinzu kommt, dass es sich fast ausschließlich um Menschen in Ausnahmesituationen handelt: Die Mitarbeiter stehen in medizinischen Einrichtungen oft unter Dauerstress, die Patienten und Besucher wiederum stehen unter enormer Anspannung wegen bedrohlicher Gesundheitslagen. All dies muss ein Sicherheitsdienst bei der Klinik- und Krankenhausbewachung berücksichtigen.

 

 

Jetzt unverbindlich anfragen!

 

Jetzt eine unverbindliche Anfrage stellen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
amad-momand-317

Aman Momand
Geschäftsführer
Handy 0176 3417 4089
Festnetz 06101 9563 011

 

2. Tipp: Objektschutz als Separatwachdienst

Die Objektbewachung im Rahmen eines sogenannten Separatwachdienstes zu beauftragen, hilft enorm für die Wirksamkeit. Separatwachdienst bedeutet, dass nicht ständig wechselnde Sicherheitsmitarbeiter durch einen Sicherheitsdienst eingesetzt werden, sondern das bestimmte festgelegte Objekte langfristig durch die gleichen Security-Teams bewacht und geschützt werden.

Das hat viele Vorteile: So lernen Sicherheitskräfte das Einsatzfeld nach und nach immer besser kennen und können ihren Dienst deshalb nach einiger Zeit deutlich effizienter und gleichzeitig effektiver verrichten. Auch auf der anderen Seite wächst das Vertrauen: Die Mitarbeiter eines von einem privaten Sicherheitsdienstes überwachten Unternehmens fühlen sich deutlich besser, wenn sie ständig denselben Wachleuten über den Weg laufen.

 

Zertifizierte Objektbewachung

Zertifizierte Objektüberwachung

 

Und genau dieses Sicherheitsgefühl ist es ja, was man im modernen Objektschutz erreichen möchte. Separatwachdienste werden nur von hochwertigen Security-Firmen angeboten. Denn die berühmten schwarzen Schafe der Branche sind durch ständig rotierende Personal-Karussells erkennbar: Die Sicherheitsmitarbeiter bleiben wegen schlechter Bezahlung oft nicht lange bei solchen minderwertigen Unternehmen, weshalb derartige Anbieter durch ständig neue Wachleute bei ihren Kunden für Verunsicherung sorgen.

Der Golden Eye Sicherheitsdienst bietet hochwertige Separatwachdienste für alle Arten der Objektbewachung an. Gern setzen wir im Rahmen langfristiger Verträge unsere geballte Kompetenz und Erfahrung im Sinne der Sicherheit unserer Kunden ein.

 

 

3. Tipp: Objektschutz mit Wachhunden

Bei der Planung der Objektbewachung lohnt es sich in den meisten Fällen auch, den Dienstleister nach dem Einsatz von Schutzhunden bei den Wachschutz-Aufgaben zu fragen. Denn professionell ausgebildete Diensthunde sorgen für einen wertvollen zusätzlichen Sicherheitsaspekt. Sie werden von erfahrenen Hundeführern angeleitet und können eigentlich in allen Einsatzfeldern der Objektbewachung beauftragt werden. Besondere Vorteile hat der Einsatz der Wachhunde im Werkschutz, bei der Bewachung von Baustellen und Außenanlagen, bei der Parkplatzbewachung sowie im Brandschutz.

 

Security auf höherem Level dank professioneller Diensthunde

Die vom Golden Eye Sicherheitsdienst bei der Objektbewachung in ganz Deutschland einsetzbaren Schutzhunde durchlaufen eine umfangreiche und aufwendige Ausbildung und ein ständiges Training. Das sorgt dafür, dass die Tiere für Bedrohungssituationen aller Art perfekt geschult sind. Dank der überlegenen Wahrnehmung mit dem Seh- und Geruchssinn sowie dem Gehör haben Hunde sowohl Menschen als auch der Überwachungstechnik gegenüber diverse Vorteile.

Das macht man sich beim Wachschutz zunutze. So stöbern die Vierbeiner beispielsweise auch auf weitläufigen Baustellen oder bei der Objektbewachung in unübersichtlichen Außenanlagen unbefugte Eindringlinge zuverlässig auf.

 

Sie können auch als Rauschmittel- oder Sprengstoffspürhunde ausgebildet werden und vor derartigen Gefahren schützen. Und sie sorgen durch das Aufstöbern von Brandherden dafür, dass Feuer noch im Entstehen wirkungsvoll eingedämmt werden können. Alles in allem sind Diensthunde eine wirksame Maßnahme, um die Security bei der Objektbewachung auf ein noch höheres Level zu heben.

Da die Ausbildung solcher Tiere kostspielig und zeitaufwendig ist, bieten nicht viele Sicherheitsunternehmen solche Wachhunde für den Objektschutz an. Beim Golden Eye Sicherheitsdienst können Sie diesen Service jederzeit buchen – für Einsätze in ganz Deutschland.

 

 

4. Tipp: zertifizierten Sicherheitsdienst beauftragen

Beim Objektschutz sollte man auf Profis setzen. Denn die Bedrohungslage ist in den meisten Objekten sehr komplex und vielfältig. Damit können nur erfahrene Spezialisten wirklich gut umgehen. Ob ein Sicherheitsdienst dieses Kriterium erfüllt, beweist ein Blick auf seine Zertifizierungen: Ist das Security-Unternehmen für seine Arbeit von unabhängiger Stelle wie DEKRA oder TÜV zertifiziert, kann man als Auftraggeber von einer hohen Qualität bei der Objektbewachung ausgehen.

Denn Dumping-Anbieter, die meist nur unzureichende Absicherung bieten, nehmen den hohen Aufwand für solche Zertifizierungen nicht auf sich. Bei der Anfrage nach professioneller Objektüberwachung sollte man also die in Frage kommenden Unternehmen direkt gleich mit nach ihren Zertifizierungen fragen. Auf diese Weise erspart man sich das langwierige Austesten verschiedener Sicherheitsfirmen – und holt sich die bestmögliche Security im Rahmen des Objektschutzes.

 

Selbstverständlich bietet der Golden Eye Sicherheitsdienst seinen Kunden im Bereich Objektbewachung ausschließlich hochwertige zertifizierte Sicherheitsdienstleistungen an.

 

5. Tipp: Kontrolle der Objektbewachung mit Wächtermonitoring

Es ist absolut verständlich, wenn man als Auftraggeber bei der Objektbewachung möglichst genau kontrollieren möchte, was der Sicherheitsdienst leistet – und wie der Objektschutz konkret abläuft. Denn Vertrauen ist gut – aber Kontrolle eben einfach besser. Aus diesem Grund bieten seriöse Sicherheitsfirmen wie der Golden Eye Sicherheitsdienst das sogenannte Wächtermonitoring an.

Dabei handelt es sich um Systeme, mit denen sich die Arbeit der Security-Teams bei der Objektbewachung in Echtzeit verfolgen und dank umfangreicher Dokumentationen auch im Nachhinein lückenlos nachvollziehen lässt. Wir setzen dafür auf das Wächtermonitoring-System Coredinate. Der Auftraggeber, der diese Art der Kontrolle wünscht, bekommt einen login-geschützten Zugang zu einem Portal. Auf diesem Portal sind sämtliche Abläufe der Security bei der Objektbewachung quasi live verfolgbar. Man kann also die Wachleute im Objektschutz jederzeit im Blick behalten. Einzige Voraussetzung ist ein Internetzugang – und den hat ja heute jeder auf dem Smartphone immer dabei.

 

Das Wächtermonitoring-System ermöglicht zudem die detaillierte Planung der Einsätze, was das System auch im Sinne effizienter und damit kostengünstiger Objektbewachung sehr wertvoll macht. Als Auftraggeber ist es also aus mehreren Gründen sinnvoll, vor der Beauftragung eines Sicherheitsdienstes mit der Objektbewachung zu checken, ob der Wachdienst ein Wächterkontrollsystem anbietet.

 

Zusatztipp: Beim Sicherheitsdienst nach Weiterbildungen fragen

Ein wichtiger zusätzlicher Tipp, um sich hochwertigen Objektschutz zu sichern, ist die Frage nach dem Stand von Fort- und Weiterbildungen beim Sicherheitsdienst. Konkret sollte man als Auftraggeber den potenziellen Wachdienst danach fragen, wie er es bei seinen Sicherheitsmitarbeitern mit Fort- und Weiterbildungen hält. Denn manche Unternehmen bieten zwar Security an, bilden ihre Leute aber nicht ständig weiter.

Hochkarätige Sicherheitsunternehmen für wirksame Objektbewachung hingegen zeichnen sich dadurch aus, dass Wachleute, Doormen und alle anderen Sicherheitskräfte des Anbieters regelmäßig Weiterbildungen erhalten. Denn nur dadurch können die Security-Kräfte auf dem Laufenden bleiben, was Strategien und Technologien im Security-Bereich betrifft. Außerdem ist wichtig, dass die Sicherheitsmitarbeiter regelmäßig zu Themen wie Brandschutz und Deeskalations-Taktiken fortgebildet werden. Nur ein Sicherheitsdienst, der die Weiterbildung seiner Leute ernst nimmt und dauerhaft auf der Agenda hat, sollte für den Objektschutz in Frage kommen.

 

Fazit: Hochwertige Objektbewachung mit wenigen Tipps ganz einfach organisieren

Es ist also nur mit wenig Aufwand verbunden, sich hochwertigen Objektschutz für alle Einsatzfelder zu sichern. Wichtig ist erstens, auf Spezialisierungen zu achten und einen Anbieter zu wählen, der das eigene Feld optimal abdecken kann – von Werkschutz über Klinikbewachung bis Hotelbewachung. Klarheit darüber bringen zum einen das Gespräch mit dem Anbieter und zum anderen ein Blick auf seine Referenzen. Zum Zweiten ist es empfehlenswert, die langfristig angelegte Objektbewachung als sogenannten Separatwachdienst zu buchen, damit immer die gleichen Security-Teams vor Ort für Sicherheit sorgen.

Zum Dritten empfiehlt es sich, auf einen Anbieter zu setzen, der professionell ausgebildete Wachhunde als Unterstützung im Objektschutz einsetzen kann. Das sorgt für zusätzliche Sicherheit. Viertens sollten sich Auftraggeber immer nach den Zertifizierungen eines Sicherheitsdienstes erkunden, um so auf einfache Weise die Spreu vom Weizen im großen Feld der Security-Firmen zu trennen. Und zu guter Letzt sollte man nach Systemen fragen, um die Bewacher zu überwachen: Wächterkontrollsysteme, die dem Auftraggeber in Echtzeit die transparente Übersicht über alle Security-Maßnahmen bieten.

 

Der Golden Eye Sicherheitsdienst ist Ihr bewährter und erfahrener Partner für alle Arten der Objektbewachung in Deutschland. Wir bieten hochkarätig ausgebildetes Security-Personal, das regelmäßig weitergebildet wird, die Möglichkeit zum Einsatz von Schutzhunden und Wächtermonitoring für unsere zertifizierte Security.