24/7 Tel.: 06101 9563 011 | E-Mail: info@goldeneye-sicherheitsdienst.de

Was muss ein Mitarbeiter des Golden Eye Sicherheitsdienstes mitbringen?

Um bei einem Wachschutz-Unternehmen wie dem Golden Eye Sicherheitsdienst arbeiten zu dürfen, müssen Sicherheitskräfte zahlreiche Voraussetzungen erfüllen. So müssen sie über Erfahrungen im Security-Bereich verfügen und sich durch umfassende Sozialkompetenzen auszeichnen. Selbstständiges Arbeiten gehört bei uns ebenso zum Aufgabenfeld wie Einsätze in Teams.

Die wichtigsten Voraussetzungen für die Arbeit bei unserem Sicherheitsdienst auf einen Blick:

  • Fachlicher Hintergrund: Mindestens Nachweis der Sachkundeprüfung nach §34a der GewO (Prüfungszeugnis der IHK)
  • Taktische Fähigkeiten
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Souveränes Auftreten
  • Gefestigte Persönlichkeit

 

Die Hard Skills: Training und taktisches Wissen

Natürlich geht im Security-Job nichts ohne den passenden fachlichen Hintergrund. Der versierte Umgang mit dem Equipment eines Ordners oder Wachmanns gehört ebenso dazu wie das Wissen und die Fähigkeit zur Anwendung von Einsatz-Taktiken. Zu den Hard Skills zählen wir auch die Kenntnis und den richtigen Einsatz von Deeskalationstaktiken. Zu den Voraussetzungen als Mitarbeiter beim Golden Eye Sicherheitsdienst gehört es auch, selbst bei großen Menschenmengen den Überblick zu behalten und potenzielle Konfliktsituationen binnen Sekunden richtig einschätzen und entsprechend reagieren zu können. Natürlich erwarten wir von unseren Security-Kräften physische Fitness und Belastbarkeit. Denn die Einsätze können hier und da durchaus körperliche Herausforderungen bereit halten.

 

Die Soft Skills: Persönlichkeitsfragen

Mindestens ebenso wichtig wie die Hard Skills sind für den Job als Wachmann, Ordner oder Security-Berater allerdings auch die sogenannten Soft Skills. Darunter fassen wir sämtliche Merkmale und Kompetenzen zusammen, die die Persönlichkeit eines Menschen betreffen. Dazu gehört zum Beispiel, auch unter Druck einen kühlen Kopf zu bewahren, unseren Kunden gegenüber stets zuvorkommend aufzutreten und generell ein sehr offenes Wesen an den Tag zu legen. Gleichzeitig ist ein souveränes, selbstbewusstes Auftreten wichtig – um beispielsweise als Türsteher, als Ordner bei Events oder als Wachmann in öffentlichen Einrichtungen überzeugend zu wirken.

 

Die Arbeitsbedingungen als Sicherheitskraft

Es versteht sich von selbst, dass bei diesem Job Flexibilität und Belastbarkeit gefragt sind. Denn zum einen sind wir als Sicherheitsdienst ständig im Einsatz – das bedeutet, je nach Rotation auch abends, nachts und am Wochenende verfügbar zu sein. Zum anderen werden unsere Mitarbeiter bei ihren Einsätzen mit sehr unterschiedlichen Menschen und Situationen konfrontiert. Und nicht alle Unruhestifter zeichnen sich durch gutes Benehmen und Respekt für ihr Gegenüber aus. Psychische Belastbarkeit ist deshalb sehr wichtig, um in allen Situationen angemessen und ruhig zu reagieren.

 

Spezialeinsatzfelder: Kurierfahrten und Einsätze als Ladendetektive

Neben den typischen Einsatzfeldern eines Security Service wie Objektbewachung, Werkschutz, Veranstaltungs-Security, Parkplatzbewachung, Filmset-Bewachung und Empfangsdienste kommen die Mitarbeiter unseres Sicherheitsdienstes auch in Spezialfeldern zum Einsatz. Dazu zählen Kurierfahrten und die Arbeit als Ladendetektive. Während Transport- und Transfer-Dienstleistungen wie Kurierdienste gute Ortskenntnisse voraussetzen, geht es bei den Einsätzen als Ladendetektive vor allem darum, überzeugend inkognito auftreten zu können. Denn in dieser Rolle kommt es darauf an, Ladendieben das Handwerk zu legen – und das funktioniert nur, wenn man die Diebe verdeckt beobachtet und im entscheidenden Moment eingreift.

Bei allen anderen Security-Aufgaben sind unsere Mitarbeiter offen erkennbar. Sie tragen entweder eine vom Kunden vorgegebene Uniform oder zur Security-Arbeit passende gedeckte Kleidung. Das zum Kunden-Image passende uniformierte Auftreten ist vor allem bei einigen Tätigkeiten im Eventschutz sowie beim Einsatz im Rahmen von Empfangsdiensten und bei bestimmten Aufgaben im Objektschutz nötig.